Weltreise entlang von 8⁰ Ost - Exkursion der Klassen 10a/d zum Klimahaus

    2018 06 KlimaH2Nach einer gut 1 ½-stündigen Busfahrt begann unser Besuch im Klimahaus mit einem Vortrag über die Häufung und die Verteilung von Extremwetterlagen auf der Welt und wie sich die Wetterlage über die Zeit veränderte. Anschließend erkundeten wir das Klimahaus in Kleingruppen auf eigene Faust. Wir begaben uns auf eine Art Weltreise entlang des achten östlichen Längengrades und reisten so durch viele verschiedene Klimazonen wie zum Beispiel den tropischen Regenwald oder die Antarktis.

    Putenmast und -schlachtung hautnah

    Einblicke in die Geflügelproduktion im Cloppenburger Umland

    2018 02 PutenAm 29.01.2018 hatte der Erdkundeprüfungskurs des Jahrgangs 11 von Frau Niehaus die Möglichkeit, passend zu seinem Unterrichtsthema „Landwirtschaft und Viehhaltung in Deutschland“ einen Putenstall in Dötlingen und den Schlachthof Geestland in Wildeshausen zu besuchen. Nachdem wir um 9 Uhr mit dem Bus bei dem Putenstall angekommen waren, wurden wir alle herzlich von Herrn Vosteen, dem Agrarwirt, Herrn Woltering, dem Geflügelberater der Firma Heidemark sowie von Frau Welting, unserer Organisatorin der Uni Vechta, begrüßt.

    Informatikkurs besucht Softwareunternehmen

    2018 06 InfAm Mittwoch, den 6. 6. 2018, hatten die Schüler des Informatikkurses (Klasse 11) Gelegenheit, Einblicke in die Arbeit eines Softwareunternehmen zu erhalten. Die in Cloppenburg ansässige Firma AMCON, die u.a. Softwarelösungen für den öffentlichen Nahverkehr erstellt, stellte den Schüler ihr Unternehmen und seine Produkte anschaulich vor und informierte über Ausbildungsmöglichkeiten.

    Latein-Exkursion der Klassen 9d und 10 nach Haltern

    2017 10 HalternDie Lateinschüler/innen der Klassen 9d uns der Klassen 10a-d unternahmen am 19. Oktober eine Exkursion in das Römermuseum nach Haltern. Dort erwartete uns im Museum eine Sonderausstellung mit dem Titel "Triumph ohne Sieg", die uns klarmachte, dass Fake-News keine exklusive Erfindung von Donald Trump sind, sondern dass bereits Augustus davon Gebrauch machte. Die spannende Familienkonstellation des ersten römischen Kaisers fand insgesamt bei allen Schüler/innen großes Interesse.

    Ausstellung zum Thema Klimawandel

    2018 06 KlimaDie Chemie Polyvalentkurse von Frau Hammoor und Frau Hinners haben sich im 2. Schulhalbjahr im Zuge der Anmeldung zur Umweltschule mit der Thema Umweltchemie und insbesondere dem Klimawandel beschäftigt. Im März besuchten die Kurse dazu die Schulkinowochen und sahen den Film „Immer noch eine unbequeme Wahrheit – Unsere Zeit läuft“. Die Informationen aus dem Film wurden ausgewertet und dienten zum Teil für die Themenfindung eigener Recherchen und Referate. Es wurden Plakate und Arbeitsblätter zu verschiedenen Themen erstellt. Die Ergebnisse werden seit letzter Woche Mittwoch (30.05.18) im Atrium und in der Mensa präsentiert.

    Preisverleihung Wettbewerb „Klassenpflanze“ – Make the CAG green (again)

    2018 05 GreenGanz im Sinne des Wettbewerbsmottos haben 24 Klassen das CAG in den letzten Monaten grüner gemacht. Viele Pflanzen wurden in die Klassenräume gestellt, Plakate gebastelt, Bewässerungssysteme entwickelt und z.T. sogar Videos gedreht. Die Klassen lieferten sich zum Teil ein Kopf-an-Kopf-Rennen und haben es ganz schön spannend gemacht. Am Freitag, dem 01.06.2018, wurden die Sieger des Wettbewerbes nun endlich prämiert:

    • Den 1. Preis hat die Klasse 7Fa von Frau Schoka gewonnen, sie fährt am 08.06.18 zum Klimahaus nach Bremerhaven.
    • Den 2. Platz konnte die Klasse 5e von Frau Meyer für sich beanspruchen. Ab der nächsten Woche wird im Bibliotheksgarten ihr Heidelbeerstrauch die Bienen und auch dann hoffentlich die Klasse mit den süßen Früchten erfreuen.
    • Den 3. Platz hat die Klasse 10 b von Frau Beck belegt. Ihr Fliederbaum wurde bereits am Freitag in den Bibliotheksgarten gepflanzt und wird hoffentlich im nächsten Jahr wieder mit voller Blütenpracht sowohl Insekten als auch Menschen beeindrucken.

    Orientierungstage auf dem BDKJ-Jugendhof 2018

    2018 05 OrientierungVon Montag, dem 22.Januar bis zum Mittwoch den 24.Januar 2018 machte sich der Religionskurs von Herrn Willenberg auf den Weg zum Jugendhof Vechta, um an den Orientierungstagen teilzunehmen.

    Während der drei Tage lernten die Schülerinnen und Schüler durch ihr selbstausgewähltes Thema "Zukunft" viel über sich selbst und ihren späteren Werdegang.

    Vortrag zum Europatag 2018

    2018 05 PrangeAm 14. Mai besuchte das Mitglied des Niedersächsischen Landtags Ulf Prange (SPD), im Rahmen der Europawoche, das Clemens-August-Gymnasium, um vor den SchülerInnen des Jahrgangs 10 in der Mensa eine Podiumsdiskussion abzuhalten. Wie in den letzten Jahren bereits Politiker vor ihm auch, stellte sich Prange den Schülern vor und berichtete von seiner Arbeit im „Medienausschuss“ des Landtages über aktuelle Entwicklungen und Problematiken, die „neue Medien“, vor allem im Rahmen sozialer Netzwerke, mit sich bringen. Hier wurde dann die Brücke zu europapolitischen Themen geschlagen, die aktuelle Relevanz besitzen, wie z.B. die jüngsten Entwicklungen in Italien, der „Brexit“ und nationalistische Bewegungen, die in vielen europäischen Ländern auf dem Vormarsch sind. Prange betonte dabei die Auswirkungen auch auf das Land Niedersachsen und stellte den Schülern einmal mehr die Vorzüge eines „freien“ Europas vor.

    Ausstellung "Das ICH in der Tüte" in der St. Josefskirche eröffnet

    2018 05 Ich

    Am 23. Mai 2018 wurde in der St.-Josefs-Kirche in Cloppenburg eine kleine Ausstellung mit dem Titel "Das ICH in der Tüte" aufgebaut und eröffnet. Die Klasse 8L des CAG hatte sich im Kunstunterricht von Frau Johannes mit der Thematik der alltäglichen Masken, die jeder trägt, beschäftigt. Vieles vom eigenen ICH bleibt verborgen - vor Fremden, vor Freunden und vor der Familie. Diese "heimlichen" ICHs wurden künstlerisch thematisiert und in eine Tüte gepackt. Herausgekommen sind Kunstobjekte, die ästhetisch, interessant aber auch ein wenig erschreckend sind.

    - Bilder der Ausstellung "Das ICH in der Tüte"

    White Horse Theatre (2012)

    Am 17. Oktober gastiert bei uns das White Horse Theatre mit zwei Aufführungen in englischer Sprache. Es wird zwei Aufführungen (von je etwa 60 Minuten) in der Aula geben:

    CAG-Schüler erneut erfolgreich in Göttingen

    2018 05 MathematikwettbewerbOlympia fand dieses Jahr nicht nur in Südkorea statt, sondern auch in Göttingen – und zwar die Mathematik-Olympiade. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler stellten sich dieser kniffligen Herausforderung in einer ersten Hausaufgabenrunde am CAG. Vierzehn von ihnen qualifizierten sich für die zweite Regionalrunde, in der eine Klausur gemeistert werden musste. Die Geschwister Btool Zabet (7c) und Mohamed Zabet (6b) schafften es sogar bis nach Göttingen in die Landesrunde, in der es galt, sich unter Niedersachsens besten Mathematikschülern zu behaupten. Beide holten jeweils einen guten 3. Preis. Das ist bereits das dritte Jahr in Folge, in dem CAG-Schüler eine Einladung nach Göttingen erhalten haben.

    Das CAG gratuliert den erfolgreichen Teilnehmern Noah Schaumlöffel (5a), Evelyn Eistrach (5d), Lara Jungmann (5d), Lea Stefan (5d), Finnley Wegner (5d), Lea Ahrens (6b), Mohamed Zabet (6b), Bettina Rensen (6F), Eva Rolfes (6F), Sophie Tapken (7a), Sophie Moorkamp (7b), Btool Zabet (7c), Jonas Tapken (8a) und Tjorven Riecken (8a)!

    Diercke Erdkunde-Wettbewerb 2018

    2018 04 Wettbewerb EkAuch im Jahr 2018 wurde am CAG wieder der Diercke Erdkunde-Wettbewerb durchgeführt. Zunächst wurde in den Klassen 5, 7 und 9 jeweils der Klassensieger ermittelt. Unter den 14 Klassensiegern der Jahrgänge 7 und 9 wurde es dann spannend. Letztendlich konnte sich Waldemar Moskvitin aus der 7c gegen die Mitschüler durchsetzen und wurde Schulsieger! Er darf auf den Landessieg hoffen. Unter allen Schulsiegern wird der Sieger des Landes Niedersachsen ermittelt. Neben Waldemar wurden auch Lasse Kathmann als Sieger des Jahrgangs 5 und Leo Vormoor als Sieger des Jahrgangs 9 ausgezeichnet!

    Herzlichen Glückwunsch an die Preisträger!

    Praktikum am CAG – Besuch aus Frankreich!

    2018 05 OceaneDie Schulgemeinschaft des Clemens-August-Gymnasiums freut sich über den Aufenthalt einer französischen Studentin, die am CAG ein Auslandspraktikum im Rahmen ihres Studiums ablegt. Océane Dubourg kommt aus Caen und kennt die Schule bereits vom Austausch mit unserer langjährigen Partnerschule aus der nordfranzösischen Stadt. Hier stellt sie sich vor:

    Känguru-Wettbewerb 2018

    2018 05 KanguruwettbewerbAuch in diesem Jahr grübelten wieder Schülerinnen und Schüler vom Clemens-August-Gymnasium über den mathematischen Aufgaben des Känguru-Wettbewerbs, der weltweit über sechs Millionen Teilnehmer verzeichnet. Genau 555 Teilnehmer traten am CAG an, von denen siebzehn als Preisträger für ihre guten Leistungen geehrt worden sind.

    Ein Glückwunsch geht an Jendrik Tapken (5a), Mohamed Zabet (6b), Michail Malcev (6e), Vivien Erke (6g), Oliwia Mieczkowska (6F), Jan-Bernd Suing (6e), Lea Ahrens (6b), Celine Klein (6g), Rike Osterkamp (6g), Evelyn Distel (6c), Sophie Moorkamp (7b), Julian Voet (7L), Miriam Konawaltschuk (7Fa), Jonas Tapken (8a), Tjorven Riecken (8a), Erik Thobe (9d) und Leonard Batt (9d).

    MAKE the CAG GREEN again!

    Vielleicht ist euch schon auf dem Flur vor den Physikräumen unsere Plakatwand aufgefallen.

    Wir haben in diesem Schuljahr 2016/2017 mit der Planung begonnen, das CAG zur Umweltschule anzumelden. Dafür ist noch einiges nötig. Am 7.6.-9.6.2017 wird z.B. noch die Aktion „Gib Abfall einen Korb“ stattfinden. Dort hoffen wir auf Eure Unterstützung, damit wir nächsten Schuljahr 2017/2018 wir unsere Bewerbung für die Umweltschule losschicken können!

    Falls du Lust hast, im nächsten Jahr aktiv dabei zu sein, melde dich bei Frau Hinners oder Herrn Braun. Oder komm einfach mal zum Treffen (Dienstag 7./8. Stunde, C101) vorbei. Macht mit! MAKE the CAG GREEN again!

    Informationen zu Kohlenstoffdioxid und einer Mitmachaktion am Earth Day 2018

    Kohlenstoffdioxid ist ein farbloses Gas und als natürlicher Bestandteil der Luft ein wichtiger Bestandteil des Kohlenstoffkreislaufes der Erde. Es wird z.B. durch Verbrennung oder bei der Atmung freigesetzt und von Pflanzen aufgenommen und bei der Fotosynthese zu Wasser und Zucker umgewandelt.

    Kohlenstoffdioxid ist als Bestandteil der Luft ein Treibhausgas und somit mit verantwortlich für den Treibhauseffekt. Dadurch, dass durch den Menschen viel Kohlenstoffdioxid freigesetzt wird, z.B. durch Verbrennungen in Fabriken und Kraftwerken und beim Auto fahren, erhöht sich der Anteil vom Kohlenstoffdioxid in der Luft und verstärkt somit den Treibhauseffekt. Um klimafreundlich zu sein und Umweltschule zu werden wollen wir am CAG möglichst viel Kohlenstoffdioxid einsparen. Den ersten Schritt habt ihr schon mit euren Klassenpflanzen gemacht, denn sie können den CO2-Anteil in eurem Klassenraum filtern und damit für ein besseres Raumklima und somit bessere Konzentration sorgen. Nun wollen wir aber noch einen Schritt weiter gehen und euch zur weiteren Einsparung animieren:

    Am 22.04.2018 findet der internationale Earth Day statt. Dieses Jahr steht er unter dem Motto: Nachhaltige Mobilität hat Zukunft - Tempo für die lebenswerte Verkehrswende.

    https://www.earthday.de/

    Besuch in der Normandie

    2018 04 Caen24 Schülerinnen und Schüler des Clemens-August-Gymnasiums aus den Klassen 9c, 9Fa und 9Fb besuchten vom 5. – 12. April 2018 ihre Partnerschule, das Lycée Allende, in Hérouville/St. Clair in Frankreich. In Begleitung von Herrn Humphreys und Frau Tapken verbrachten sie spannende Tage in der Normandie und lernten dabei das französische Familienleben sowie den Schulalltag kennen, entdeckten eine landschaftlich reizvolle Region, aber auch die schmerzlichen Spuren der deutsch-französischen Vergangenheit, z.B. beim Besuch der Soldatenfriedhöfe und des Museums „Mémorial“ in Caen. Höhepunkt des Aufenthaltes war bei strahlendem Sonnenschein und frischen Wassertemperaturen die Wattwanderung zur berühmten Felseninsel, dem Mont St.Michel.

    Französisches Jugendtheater „Théâtre Anima“ zu Gast im CAG

    2018 02 AnimaBereits zum dritten Mal hatten Schülerinnen und Schüler des CAG die Gelegenheit, das Théâtre Anima aus Berlin unter der Leitung von Frau Camus zu begrüßen. Dieses Mal erlebten die Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs eine deutsch-französische Aufführung des berühmten Werks „Notre Dame de Paris“ von Victor Hugo. Gespannt verfolgten sie die von Frau Camus phantasiereich mit Handpuppen in Szene gesetzte Geschichte um Quasimodo, den Glöckner von Notre Dame und seine tragische Liebe zur jungen Tänzerin Esmeralda, die ein Krimi, ein Drama und eine Tragödie zugleich ist. Mit einem abschließenden Quiz gelang es Frau Camus, die Zuschauer zu beteiligen, indem sie sie aufforderte, mitzudenken und Stellung zu beziehen zu diesem Meisterwerk der französischen Literatur um Liebe, Sehnsüchte und das Schicksal.

    Ein Team der Lego-Mindstorms-AG qualifiziert sich für die Deutsche Meisterschaft im RoboCup

    2018 02 LegoVom 21. bis 23. Februar 2018 fand am Gymnasium Bad Zwischenahn ein Qualifikationsturnier für die RoboCup Junior Meisterschaften statt. Die Lego-Mindstorms AG des CAG unter der Leitung von Jens Hartmann und Ursele Meyborg trat dort mit 10 Schülern (5 Teams) gegen 28 weitere Teams im Bereich Rescue Line Entry an. In dieser Kategorie geht es darum, dass der selbst gebaute und selbst programmierte Roboter möglichst erfolgreich einen vorgegebenen Parcours bewältigt. Das Team von Tjorven Riecken und Tom Menke (sowie Erik Lehmann, der beim Turnier verhindert war) glänzte mit meist sehr guten Leistungen und hat sich mit dem Platz 6 in der Gesamtwertung für das Finale Ende April in Magdeburg qualifiziert. Mit einem beachtlichen 8. Platz in der Gesamtwertung verfehlte das Team von Bennet Witte und Nils-Thorben Wagner die Qualifikation nur knapp.

    Ein herzlicher Dank geht an dieser Stelle an den Förderverein des CAG für die alljährliche finanzielle Beteiligung an den Kosten für die Teilnahme am Wettbewerb!

    „Native speaker“ unterstützen CAG-Schüler bei der Vorbereitung auf die Sprechprüfungen im Fach Englisch

    2018 03 NativeSpeakerMit Jana Radosavljevic (Neuseeland) und Janelle Flaws (USA) arbeiten seit Anfang des Halbjahres zwei Muttersprachlerinnen mit den Schülerinnen und Schülern (SuS) der Jahrgänge 6, 8 und 10 an der gezielten Vorbereitung auf die Mitte April anstehenden Sprechprüfungen. Beide spielen in der 2.Liga-Fußballmannschaft des BVC und erklärten auf Anfrage von Sport-und Englischlehrer B. Garmann direkt ihr Interesse, sich beim CAG zu engagieren. Neben den Konversationsübungen, in denen Jana und Janelle in enger Absprache mit den unterrichtenden Fachlehrerinnen und –lehrern jeweils parallel zum Unterricht in freien Räumen mit zwei bis drei SuS an der Anwendung der englischen Sprache in Monolog- wie Dialogform arbeiten, führen die beiden Fußballerinnen auch eine bilinguale Fußball AG für Mädchen durch. Hier werden insbesondere die sehr talentierten Spielerinnen, von denen das CAG einige hat, gefördert. Dass die AG in englischer Sprache abläuft, reizt die Teilnehmerinnen obendrein und sie haben bereits festgestellt, dass sie viele Ansagen der beiden Profis bereits bestens verstehen und auch umsetzen können.

    Wettbewerbe Naturwissenschaften - allgemein

    • Jugend forscht
      15 – 21 Jahre
      Geldpreise
      Fr. Mandrella

    • Schüler experimentieren
      bis 14 Jahre
      Fr. Mandrella

    Die Schulleitung (2017/18)

    2017 11 Schulleitung1

    Aufgabenverteilung

    Tolles Ergebnis bei der PhysikOlympiade 2017/18

    2018 02 DimitriDie internationale PhysikOlympiade ist ein Wettbewerb, der aus vier Runden besteht. In der ersten und zweiten Runde lösen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Hausaufgaben zu Hause, in der dritten und vierten Runde werden schriftliche Klausuren ohne Formelsammlungen am Deutschen Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt in Göttingen (DLR) geschrieben. Diese Klausuren werden von einem Team aus Wissenschaftlern, der Wettbewerbsleitung und ehemaligen Teilnehmerinnen und Teilnehmern erstellt und sind somit ausgesprochen knifflig und anspruchsvoll. Die besten 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer fahren nach Portugal, um sich international zu messen.

    Impressionen vom Tag der offenen Tür 2018

    2018 02 offeneTuerAm 10. Februar 2018 fand ein Tag der offenen Tür statt, bei dem alle Eltern mit Ihren Kindern herzlich eingeladen waren, sich über das Clemens-August-Gymnasium zu informieren und einen Eindruck von der Schule zu gewinnen. An diesem Tag präsenierten sich die Streitschlichter, Präfekten und der seit kurzem eingerichtete Sanitätsdienst mit Aktionen und Informationen. Selbstverständlich informierten auch die übrigen Fachschaften der Schule über modernen und zeitgemäßen Unterricht am Clemens-August-Gymnasium.

    Ein besonderes Angebot ging an die Schülerinnen und Schüler im Jahrgang 4 der Grundschulen: Von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr fand im Rahmen des Tags der offenen Tür auch die Informationsveranstaltung zur Wahl der zweiten Fremdsprache oder zum Musikangebot statt.

    Informatikkurs besucht Informationstag "Smart – dank Informatik" der Uni Oldenburg

    2018 01 InformatikAm Freitag, den 26. Januar 2018, besuchten die 18 Schüler/innen des Informatikkurses (Klasse 11) mit Frau Meyborg die Carl-von-Ossietzky-Universität in Oldenburg, um am Informationstag des Fachbereichs Informatik teilzunehmen. Dort präsentieren verschiedene Informatik-Abteilungen in Kurzvorträgen und mit Exponaten ihre Forschungsbereiche. Unter anderem wurde das erfolgreiche Forschungsprojekt HyperPodX vorgestellt, bei dem die Studierenden jedes Jahr eine Transportkapsel entwerfen und bauen, die an dem Wettbewerb "Hyperloop Pod Competition" der US-Firma SpaceX teilnimmt.

    Außerdem bestand die Möglichkeit, sich zu den verschiedenen Studienmöglichkeiten zu informieren und an Uniführungen teilzunehmen.

    Exkursion zum Stahlwerk in Bremen

    2017 12 EK1aAm 14. Dezember fand für den Erdkundekurs der 11. Klasse von Frau Niehaus eine Exkursion zum Stahlwerk AcelorMittal in Bremen statt.

    An diesem Beispiel wurde das im Unterricht erarbeitete Thema „Strukturwandel“ vorgestellt. Geleitet von einer Mitarbeiterin, die für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist, erfuhren wir zunächst Allgemeines über die Firma Acelor an sich und deren Aufgaben und Ziele.

    Klasse 8c führt „Rudolph, the red-nosed reindeer“ auf

    2017 12 Rudolf1Die von Robert L. May im Jahre 1939 verfasste Geschichte um Rudolf, dem Rentier mit der leuchtend roten Nase, der ob seines ungewöhnlichen Aussehens lange von seinen Artgenossen verschmäht und letztlich im Nebel des Heiligen Abends als sicherer Anführer von Santa Claus‘ Schlitten gefeiert wird, wurde von den Schülerinnen und Schülern der Klasse 8c unter Anleitung ihres Englischlehrers B. Garmann in der Aula des CAGs in englischer Sprache aufgeführt. Den Englischunterricht begleitend studierte die gesamte Klasse zunächst den Inhalt des Textes, um dann – angelehnt an die Interessen und Talente der Einzelnen – die Aufgaben zu verteilen. Dabei waren neben den 15 auf der Bühne zu besetzenden Rollen vom storyteller über die Elfen und Rentiere bis zu Santa Claus Tätigkeiten wie Souffleur, Musik, Licht, Ton, Deko, Maske, Kleidung auszuführen, so dass alle Schüler aktiv in die Aufführung der ungebrochen populären Weihnachtsgeschichte involviert waren.

    Besuch aus der Normandie

    2017 12 FrankreichAm 7. Dezember 2017 konnten 25 Schülerinnen und Schüler der Klassen 9Fa, 9Fb und 9Fc ihre Austauschpartner vom Lycée Salvador Allende in Hérouville/St. Clair (Caen) in Empfang nehmen. Eine Woche lang hatten die CAG-Schüler und die französischen Partner aus der Normandie Gelegenheit, sich näher kennenzulernen. Die jungen Franzosen wurden im Rathaus empfangen, nahmen am Unterricht teil, kochten „wie damals“ im Museumsdorf und erkundeten nach einem Besuch im Speicherstadtmuseum und der Plaza der Elbphilharmonie gemeinsam mit den deutschen Partnern Hamburg. Am letzten Abend wurde noch einmal ausgelassen Abschied gefeiert, bevor sich die französischen Gäste am 14. Dezember 2017 wieder auf den Heimweg machten. Deutsche wie Franzosen trösteten sich am Ende der Woche mit dem Gedanken, dass der Gegenbesuch in Hérouville im April nächsten Jahres noch bevorsteht.

    Vorlesewettbewerb des Jahrgangs 6 am CAG

    20171214 VorleseWBeim Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs 2017/18, der alljährlich bundesweit vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels initiiert wird, war die Auswahl der selbst gewählten Bücher bunt gemischt und die Lesebegeisterung groß. Die Klassensiegerinnen des Jahrgangs 6 traten gegeneinander an und stellten sich einer Jury aus den Deutschlehrerinnen des Jahrgangs.

    Zunächst lasen die Schülerinnen drei Minuten aus einem selbst gewählten und vorbereiteten Text vor. Die Jury achtete dabei besonders auf die Lesetechnik und die Interpretation. Erst in der zweiten Runde konnte die Jury mit dem zweiminütigen Vorlesen eines unbekannten Textes endgültig die Schulsiegerin ermitteln. Pia Janosch aus der Klasse 6g setzte sich in einer knappen Entscheidung als Siegerin durch und wird nun im Frühjahr am Regionalentscheid teilnehmen. Herzlichen Glückwunsch!

    41 DELF-Diplome überreicht

    2017 12 DELF41 Schülerinnen und Schüler erhielten heute, am 7. Dezember 2017, ihre französischen Sprachdiplome (DELF)! Sie hatten im Sommer an dem von der Volkshochschule organisierten Examen teilgenommen und sich in den vier Kompetenzbereichen Leseverstehen, Hörverstehen, Schreiben und Sprechen von Muttersprachlern prüfen lassen. Die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7-10 konnten das international anerkannte Sprachdiplom auf den Niveaustufen A1, A2 und B1 des "Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens" ablegen. Lehrerin Armelle Lück hatte in einer AG viele der Schülerinnen und Schüler auf die Prüfung vorbereitet, die ihren festen Platz im Schulleben des CAG gefunden hat und auch vom Förderverein unterstützt wird.

    Ausstellung „Die Kinder von Auschwitz“

    2017 11 Meyer2Die in der Katholischen Akademie Stapelfeld gezeigte Ausstellung des Cloppenburger Autors und Filmemachers Alwin Meyer wird in Teilen vom 27.11. bis zum 15.12.2017 am Clemens-August Gymnasium zu sehen sein.

    Vom 27. bis 29.11. befindet sich die Ausstellung in der Voraula, danach in der Mensa.

    Chorklasse 6 nimmt am regionalen Chorklassentreffen teil

    2017 10 ChorklaDie Chorklasse 6 hat Mitte Oktober am regionalen Chorklassentreffen in der Katholischen Akademie Stapelfeld teilgenommen. Insgesamt präsentierten sich dort 12 Klassen aus dem Umkreis Cloppenburg und Vechta in drei Konzerten einem zahlreich erschienenen Publikum.

    Als einzige Chorklasse aus dem Sekundarstufenbereich sangen wir zwei Lieder - eines aus einem Musical und einen Popsong. Auch wurden drei Kanons mit allen Schülern des Konzertes gesungen.

    So hatten unsere Schüler die Gelegenheit, sich auf einer großen Bühne zu präsentieren und die Grundschüler konnten schon einmal in die Chorklasse der Sekundarstufe hineinschnuppern. Vielleicht haben sie ja Lust, im nächsten Jahr bei uns zu singen…

    „Jemand hat sich verschrieben“

    Am 18. September hatten zwei Geschichtskurse des Jahrgangs 11 sowie eine 10. Klasse die Möglichkeit, der Zeitzeugin Frau Dagmar Lieblová aus Prag zuzuhören und ihr Fragen zu stellen. Frau Lieblová (Jahrgang 1929), die mit ihrer Familie in Kutna Hora, einer Kleinstadt in der Nähe von Prag aufwuchs, wurde, wie der Rest ihrer jüdischen Verwandtschaft, im Sommer 1942 in das KZ Theresienstadt (heute Tschechien) gebracht, von wo aus sie im Dezember 1943 in das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz (Polen) deportiert wurde.

    Leuchter an das CAG übergeben

    2017 11 LeuchterAm 9. November 2017 übernahmen Schüler den Leuchter der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit im Oldenburger Münsterland.

    Nach einer beeindruckenden Gedenkfeier, in der das Gymnasium ULF der jüdischen Familien Cloppenburgs - insbesondere der Familie Simon - gedachte, wurde den Schülern des CAG ein Leuchter überreicht. Dieser wurde von der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit gestiftet, um in den Schulen das Andenken an die jüdischen Mitbürger Cloppenburgs wach zu halten, die in der nationalsozialistischen Zeit verfolgt wurden. Im nächsten November werden Schüler des CAG eine Gedenkveranstaltung initiieren.

    Schüler säubern „Stolpersteine“

    2017 11 StolpersteineAm 09. November, dem Gedenktag an die Reichspogromnacht 1938, säuberte und polierte der Geschichtskurs auf grundlegendem Niveau unter Leitung von Frau Rießelmann die „Stolpersteine“ im Garreler Weg 12.

    Die kleinen Gedenktafeln aus Messing, die vor dem ehemaligen Wohnhaus der jüdischen Familie Julius Frank im Bürgersteig eingelassen sind, erinnern an das Schicksal der Familie, die sich 1938 aufgrund der nationalsozialistischen Terrorherrschaft gezwungen sah, ihr Haus zu verkaufen und ihre Heimat zu verlassen. Über Kuba gelangte sie schließlich in die USA.

    Besuch der Forschungsstation "Leben im Wasser"

    Nach den Biologiekursen auf erhöhtem Niveau nahmen jetzt auch die Kurse auf grundlegendem Niveau an einem Besuch der Forschungsstation „Leben im Wasser“ im Dümmer Museum teil.

    So ging es also am 29.8. nach Lembruch zum Dümmer Museum. Nach einem orientierenden Einstieg lautete die Problemstellung: „Dümmersanierung – Warum muss ein See saniert werden?“ Die Arbeit erfolgte in drei Blöcken und in Gruppenarbeit: Bei der ökologischen Vor-Ort-Parameter-Probenentnahme wurden z.B. der pH-Wert, der Sauerstoffgehalt und das Vorkommen von Algen und „Blaualgen“ untersucht. Die Arbeit mit dem Lichtmikroskop zeigte die ganze Vielfalt der Organismen im See auf. Abschließend wurde in der gesamten Gruppe über die zahlreichen Nutzungsansprüche an das Gewässer diskutiert. Die Veranstaltung diente auch zur Vorbereitung auf das Abitur, denn die speziellen fachbezogenen Hinweise zur Abiturprüfung 2018 fordern die Auseinandersetzung mit dem Ökosystem See.

    Einschulung des Jahrgangs 5

    Am Samstag, dem 05.08. 2017, wurden 177 neue Schülerinnen und Schüler am CAG begrüßt, 97 Mädchen und 79 Jungen. Nach einer kleinen Feier in der Aula gingen sie mit ihren Klassenlehrerinnen und -lehrern in die von den Paten geschmückten Klassenräume. Dort erhielten sie die Begrüßungsmappe und den Schulplaner, um den Stundenplan aufzuschreiben. Für die Eltern wurden in der Zwischenzeit vom Elternrat und einigen Präfekten im Innenhof Kaffee und Brötchen angeboten.

    Lehrpläne Englisch Sek. I

    Der Englischunterricht der Klassen 5 bis 10 richtet sich am Kerncurriculum Englisch aus. Als Arbeits­grundlage dient das diesen Vorgaben entsprechende LehrwerkGreen Line (Klett).

    "Im Englischunterricht ist die sprachliche und interkulturelle Handlungsfähigkeit das übergeordnete Ziel. Erfolgreiches sprachliches Handeln umfasst die Fähigkeit zu Rezeption, Interaktion und Produktion. Hierbei greifen die drei im Strukturmodell dargestellten Bereiche der funktional-kommunikativen, der interkulturellen und der Methodenkompetenzen ineinander." (KC Sek I)

    Zu den kommunikativen Fertigkeiten gehören

    • Hör- und Hör-/Sehverstehen
    • Leseverstehen
    • Sprechen
    • Schreiben
    • Sprachmittlung

    Mit Ausnahme des Sprechens sollen die übrigen vier Kompetenzen mindestens zweimal pro Schuljahr in Klassenarbeiten überprüft werden. Die sprachlichen Mittel - Wortschatz, Grammatik, Aussprache und Intonation sowie Orthografie - sind funktionale Bestandteile der Kommunikation und haben grundsätzlich dienende Funktion, werden daher nur in Tests überprüft.

    Die Anzahl der Klassenarbeiten wurde von der Fachschaft im Juni 2012 auf die im Curriculum vorgesehene Mindestanzahl festgelegt. Daraus ergibt sich folgende Regelung:

     

    Jahrgang   Wochenstunden   Klassenarbeiten
    5 4  4
    6 4  4
    7 4  4
    8 4  4
    9 3  4
    10 3  4

     

    Die Bewertung der Gesamtleistung für ein Halb- bzw. Schuljahr setzt sich zu 40% aus der Leistung in schriftlichen Arbeiten und zu 60% aus anderen Leistungen zusammen. Neben der mündlichen Mitarbeit im Unterricht sind dabei zu 1/3 „andere fachspezifische Leistungen“ (z.B. Vokabel- und Grammatiktests) zu berücksichtigen.

    Unser Austausch mit Bernay

    Donnerstag: 18.05.2017

    Nach unserer späten Ankunft am Mittwoch ging am Donnerstag der erste richtige Schultag für uns los. Am Morgen trafen wir uns wie gewohnt im Aufenthaltsraum und wurden dann in der Kantine vom Schulleiter und seinem Stellvertreter freundlichst empfangen. Nach einer Stärkung am Frühstücksbuffet ging es dann für uns in den Unterricht. Obwohl es in Strömen regnete, begaben wir uns anschließend auf den Weg ins Rathaus, um dort im Saal vom stellvertretenden Bürgermeister empfangen zu werden. Er zeigte uns in seiner Rundführung nicht nur alle wichtigen Abteilungen des Hauses mit dem Konzertsaal und der alten Abtei, sondern auch das Büro des Bürgermeisters.

    White Horse Theatre gastiert am CAG

    Wie auch in den vergangenen Jahren führte das White Horse Theatre jeweils ein englischsprachiges Theaterstück für die Jahrgänge 6 und 8 auf. Am 15. Juni 2017 wurde in lebhafter, gut verständlicher Sprache zunächst das Stück "Future Perfect" für den Jahrgang 8 aufgeführt. In die Geschichte von Jimmy, der davon träumt reich und berühmt zu werden, wurde das Publikum immer wieder mit einbezogen.

    Für den Jahrgang 6 wurde die abenteuerliche Piratengeschichte "Tiger of the Seas" aufgeführt.

    Schülerakademie 2017/18

    In den Herbstferien findet vom 1. bis zum 6. Oktober die Schülerakademie Oldenburger Münsterland statt.

    Informatikkurs besucht Softwareunternehmen

    Am vergangenen Mittwoch, den 30. 5. 2017, nutzten 15 Schüler des Informatikkurses (Klasse 11) die Gelegenheit, Einblicke in die Arbeit des in Cloppenburg ansässigen Softwareunternehmens "Amcon" zu erhalten. Die Schüler wurden praxisnah über das Unternehmen und seine Produkte (u.a. Softwarelösungen für den öffentlichen Nahverkehr) sowie über Ausbildungsmöglichkeiten informiert.

    Zwei zweite Plätze für CAG-Leichtathletik-Teams

    Beim Bezirksentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ im Waldstadion von Papenburg belegten die beiden Leichtathletik-Teams des Clemens-August-Gymnasiums jeweils einen sehr guten zweiten Platz.

    Beim Kreisentscheid Anfang Mai in Damme waren die Cloppenburger mit 4 Leichtathletik-Teams unter Leitung ihrer Sportlehrer M.Schützmann und B.Garmann angetreten, von denen sich die „großen“ Mädchen und die „kleinen“ Jungen siegreich für diese nächste Runde in Papenburg durchsetzen konnten. Mit einer hervorragenden Steigerung um 450 Punkte beim Bezirksentscheid konnte die Jungenmannschaft in der Wettkampfklasse IV ihre Leistungen vollständig abrufen und verpasste mit Platz zwei nur knapp um 50 Punkte den Einzug ins Landesfinale. Zu der Mannschaft gehörten Nic Baumgart, Sebastian Buchs, Jannes Diekmann, Tom Engelhardt, Duc Manh, Niklas Karlin, Torben Prepens, Adam Thubeauville, Nils-Thorben Wagner, Dennis Weber und Johnny Wynant.

    Besuch einer Theateraufführung und des Diözesanmuseums

    s Mit einem Theaterbesuch in Osnabrück schloss die Klasse 7Fa die Lektüre des Jugendromans „Momo“ im Rahmen des Deutschunterrichts ab. Die Schüler überzeugten sich in einer interessanten Inszenierung davon, wie kreativ die Geschichte von Momo und den Zeit-Dieben umgesetzt werden kann.

    „Mit Karl dem Großen durch die Zeit“ hieß es in der Ausstellung des Diözesanmuseums, die auf unterhaltsame Art und Weise, nämlich mithilfe von Playmobilfiguren, von Bischöfen, Heiligen und - anlässlich des Reformationsjubiläums - besonders von Luther erzählt. Natürlich kam die Zeit, die die Schüler in der Osnabrücker Innenstadt verbringen durften, auch nicht zu kurz, sodass für den gesamten Tag ein Zitat aus „Momo“ passend erscheint:

    „Wecker kann’t am besten“ - Plattdeutscher Lesewettbewerb am CAG

    Am 02.03.2017 fand am CAG die schulinterne Entscheidung für den 27. plattdeutschen Lesewettbewerb statt. In diesem Jahr lasen 36 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 8 der Jury interessante und lustige Texte vor. Folgende Schulsieger/innen qualifizierten sich für den Kreisentscheid: Leni Ostendorf (5 a), Philipp Berges (6 Fb) und Laura Abeln (8 Fc).

    Der Kreisentscheid fand am 27.04.2017 in Garrel statt. Philipp Berges wurde Sieger und nimmt an der nächsten Runde in Oldenburg teil.

    Podiumsdiskussion mit dem Europapolitiker Christian Dürr

    Am Montag, den 22. Mai 2017, besuchte der Vorsitzende der FDP-Fraktion des niedersächsischen Landtags, Herr Christian Dürr, das Clemens-August-Gymnasium, um mit den Schülern der Jahrgangsstufe 10 eine Podiumsdiskussion zu führen. Im Rahmen des Europatages war Herr Dürr nun schon der dritte Politiker in Folge, der unsere Schule besuchte und mit den Schülern ins Gespräch kam.

    Die thematischen Schwerpunkte waren demnach auch Europa und die Europäische Union, über deren Historie sowie deren Perspektive Dürr eingangs referierte. Nach dem knapp halbstündigen Vortrag ergab sich rasch ein angeregter Dialog mit den Schülern, die dem Landtagsabgeordneten interessante Fragen aus vielen Bereichen der Politik aber auch durchaus privater Natur stellten, so zum Beispiel wie dieser zur Politik und zu seiner heutigen Partei fand.

    Neue Aufgaben für Maria Ettl und Ulrike Niemeyer

    Neue Aufgaben übernehmen Maria Ettl (rechts) und Ulrike Niemeyer (links), Studienrätinnen am Clemens-August-Gymnasium. Ettl erhält die Stelle einer Fachobfrau für das Fach Latein, außerdem wird sie die sprachlichen Wettbewerbe betreuen. Niemeyer übernimmt die Fachleitung des Fachs Darstellendes Spiel und organisiert zukünftig die Sprechprüfungen. Beide Lehrerinnen erhielten aus der Hand von Schulleiterin Annette Ovelgönne-Jansen die Mitteilung der Dienstpostenübertragung. Mit der Übertragung ist nach Ablauf der Probezeit von einem halben Jahr die Beförderung zur Oberstudienrätin verbunden.

    Projekttag Lernförderung (2016/17)

    Am 14. Dezember 2016 fand der diesjährige Projekttag Lernförderung  statt, an dem vor allem die neuen Hausaufgabenbetreuer/innen bzw. Nachhilfegeber/innen zum Zweck der Qualitätssicherung einen ganzen Vormittag lang intensiv geschult wurden.

    Zunächst standen rechtliche  Fragen der Aufsichtspflicht, organisatorische Probleme und Disziplinprobleme im Mittelpunkt. Anhand konkreter Unterrichtssituationen wurden Probleme erörtert, ein  Handlungsplan erarbeitet und  Lösungsstrategien vorgestellt.

    Jugendbuchwoche 2017

    Eine Woche voller Geschichten, auf unterschiedlichste Art präsentiert, liegt hinter uns. Die Jugendbuchwoche 2017 am CAG kann als voller Erfolg verbucht werden, da es gelungen ist, vielen Schülerinnen und Schülern aller Jahrgänge Literatur näher zu bringen: Während der gesamten Woche vom 14.-18.03. konnte eine Ausstellung besucht werden, in der Bücher teilweise besonders kreativ präsentiert wurden, z.B. von den Schülerinnen und Schülern selbst, aber auch von Lehrern und natürlich von der Buchhandlung Terwelp, ohne deren großartige Unterstützung die Durchführung nicht möglich gewesen wäre. Auf diesem Wege konnten viele Leseanregungen eingeholt werden.

    Lehrplan für das Abi 2019

    Gehobenes Anforderungsniveau

    11.1: Global Challenges

    • Ausgewählte Texte aus Context 21, chapters 6, 7, 9
    • Film: East is East

    11.2: Apects of Britain

    • Arthur Conan Doyle, “A Scandal in Bohemia”, dazu: Sherlock: A Scandal in Belgravia (BBC 2012)
    • Edgar Allan Poe, “The Tell-Tale Heart”
    • Ausgewählte Texte aus Context 21, chapters 1, 3 , 4 and 6

    12.1: The American Experience

    • Harper Lee, To Kill a Mockingbird
    • Langston Hughes, “I, Too, Sing America”, “Harlem”
    • “Strange Fruit” (Song)
    • Crash (Film by Paul Haggis, 2004)
    • Ausgewählte Texte aus Context 21, chapters 2, 3 and 4

    12.2 Shakespeare

    • The Merchant of Venice (Ganzschrift)
    • Ausgewählte Texte aus Context 21, chapter 11: Shakespeare

     

    Grundlegendes Anforderungsniveau

    11.1: Global Challenges

    • Ausgewählte Texte aus Context 21, chapters 6, 7, 9
    • Film: East is East

    11.2: Apects of Britain

    • Arthur Conan Doyle, “A Scandal in Bohemia”, dazu: Sherlock: A Scandal in Belgravia (BBC 2012)
    • Edgar Allan Poe, “The Tell-Tale Heart”
    • Ausgewählte Texte aus Context 21, chapters 1, 3 , 4 and 6

    12.1: The American Experience

    • Harper Lee, To Kill a Mockingbird
    • Langston Hughes, “I, Too, Sing America” 
    • Ausgewählte Texte aus Context 21, chapters 2, 3 and 4

    12.2 The World of English

    • Context 21, chapter 10: The World of English
    • Ergänzende Materialien in Vorbereitung auf das Abitur

    Lesungen in der Jugendbuchwoche

    Dienstag,14.03.17: Lesung Franjo Terhart

    Am Dienstag las der Jugendbuchautor Franjo Terhart für Schüler und Schülerinnen des Jahrgangs 8 aus seinem Roman „Ich – Grace O'Malley. Dabei entführte er die sichtlich begeisterten Zuhörer in das abenteuerliche Leben der irischen Piratin Grace O'Malley. Sowohl die Lesung als auch das Gespräch mit dem Autor stießen auf ungeteilte Zustimmung.

    Schüler des Darstellenden Spiels lesen für Klasse 5

    Im Rahmen der Jugendbuchwoche haben Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 10, die das Fach Darstellendes Spiel gewählt haben, ihre bewertete Präsentation gezeigt. Diese bestand darin, dass sie in Kleingruppen jeweils einer halben Klasse aus dem Jg. 5 vorlesen mussten. Dabei kam es darauf an, einen geeigneten Text zu suchen, diesen für den Vortrag vorzubereiten, indem zum Beispiel auf Tempo, Lautstärke und Betonung, aber insbesondere auf die Zielgruppe geachtet werden musste. Hierzu hatte jede Gruppe den Auftrag, einen für den gewählten Text geeigneten Ort auf dem Schulgelände zu suchen und diesen so zu gestalten, dass eine passende Leseatmosphäre herrschte. Hier zeigten sich einige Gruppen besonders kreativ: Sie wählten Keller oder Dachboden, gestalteten eine unheimliche Umgebung und schminkten und verkleideten sich dem jeweiligen Buch entsprechend. Die Schülerinnen und Schüler der 5ten Klassen nahmen dies mit viel Freude auf und auch die Präsentatoren selber waren mit viel Einsatz bei der Sache, sodass alle Beteiligten etwas Positives daraus mitnehmen konnten.

    Wettbewerb "Europa in der Schule"

    Jasmin Kaiser, Schülerin der Jahrgangsstufe 12, hat am 64. Europäischen Wettbewerb 2017 zu dem Thema ’Europa in der Schule. In Vielfalt geeint. Europa zwischen Tradition und Moderne.‘ teilgenommen. Für ihre eingereichte Zeichnung erhielt sie ein Dankesschreiben vom Kultusministerium.

    Mathe-Olympioniken am CAG

    Auch in diesem Jahr nahmen wieder mathematikbegeisterte Schülerinnen und Schüler vom Clemens-August-Gymnasium am Wettbewerb „Mathematik-Olympiade“ teil. Nach einer ersten Hausaufgabenrunde und einer zweiten Klausurenrunde wurden schließlich die Schülerinnen Sophie Tapken (6a) und Sophie Moorkamp (6b) aufgrund ihrer sehr guten Ergebnisse in die finale Landesrunde in die Georg-August-Universität nach Göttingen eingeladen. Am 25. Februar 2017 stellten beide Schülerinnen erneut ihr mathematisches Talent unter Beweis und kehrten nicht mit leeren Händen nach Cloppenburg zurück. Sophie Moorkamp holte einen Anerkennungspreis und Sophie Tapken einen 3. Preis. Damit gehören beide niedersachsenweit zu den erfolgreichsten 24 Teilnehmern ihres Jahrgangs. P. Bartels, A. Jahn

    Jugendbuchwoche am CAG eröffnet

    Mit einer Lesung des renommierten Autors Hermann Vinke wurde am heutigen Montag die achte Jugendbuchwoche am CAG eröffnet. Schulleiterin Frau Ovelgönne-Jansen begrüßte den Autoren und unterstrich die Bedeutung des Lesens und der Literatur. Frau Lammers-Koers, die diese und auch nachfolgende Lesungen anderer Autoren organisiert hat, verwies auf die Chancen des Lesens, aber auch auf die Schwierigkeiten heutiger Schülerinnen und Schüler, sich auf Bücher einzulassen.

    Lego Mindstorms AG beim Qualifikationsturnier

    Vom 8. bis zum 10. März 2017 nahmen 12 Schüler/innen der Lego Mindstorms AG am Qualifikationsturnier für die RoboCup German Open teil. Die sechs Teams traten in der Mehrzweckhalle der KGS Rastede in der Disziplin RoboCup Junior Rescue gegen 40 weitere Teams an, wobei die Roboter so konstruiert und programmiert werden mussten, dass sie einer Linie folgen, Hindernissen ausweichen und Rampen überwinden können (vgl. https://www.robocupgermanopen.de/de/junior/rescue). Leider gehörte keins unserer Teams zu den zwölf besten Teams, die sich durch diese Platzierung für die deutsche Meisterschaft (RoboCup German Open) qualifizieren konnten

    CAG Skifreizeit zum 21. Mal in Tulfes

    Wie in den vergangenen 20 Jahren kehrten auch in diesem Winter die CAG-Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 8 wieder in das Haus Windegg bei der Familie König ein, um von dort aus das alpine Skifahren zu erlernen. Gelegen auf einer Höhe von knapp über 1000m mit einem herrlichen Blick auf die Tirloer Landeshauptstadt Innsbruck fühlten sich die Pennäler sofort nach ihrer Ankunft in der heimeligen Unterkunft oberhalb des 1400 Seelen Dorfes Tulfes wohl.

    Nachdem sich die Klassen im Rahmen ihres Sportunterrichts schon seit einigen Wochen konditionell auf die Anforderungen im alpinen Hochgebirge vorbereitet hatten, absolvierte man gleich nach der Ankunft und der obligatorischen Begrüßungssuppe am heimischen Hang die ersten „Gehversuche“ nach der Kassert Methode auf einem Ski. Die hierdurch garantierte Möglichkeit, jederzeit stoppen zu können, gab den Schülern sehr schnell das notwendige Vertrauen, um längere Gleitpassagen auf einem Ski zu bewältigen. Anschließend traf man sich in den 4er bis 6er-Zimmern sowie auf den Fluren des Hauses zu ersten Erlebnisaustauschen.

    Cedric Rickwärtz (10L) erhält Angelus-Sala-Preis

    Jedes Jahr vergibt der Fachbereich Chemie der Carl-von-Ossietzky-Universität den Angelus-Sala-Preis an Schüler(innen) des 10. Jahrgangs für herausragende Leistungen im Fach Chemie. Die Ehrung fand am 17. November beim "Tag der Chemie" an der Universität Oldenburg statt, wo Cedric und vielen Schülern und Schülerinnen anderer Schulen dieser Preis zusammen mit einem Buch überreicht wurde.

    Umrahmt wurde die Preisverleihung mit Vorträgen zu verschiedenen aktuellen Arbeitsgebieten der Chemie sowie einem eindrucksvollen Experimentalvortrag "Zauber der Chemie".

    2015 - Toller Erfolg für Felix Lukassen bei "jugend forscht"

    Auf dem Landeswettbewerb "jugend forscht" an der TU Clausthal konnte Felix Lukassen die Jury mit seiner Forschung an Orchideeen beieindrucken und erreichte den zweiten Platz!

    42 Schülerinnen und Schüler erhalten ihre DELF-Diplome

    Endlich: Nachdem 42 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7-10 im letzten Schuljahr für Sprachprüfungen in Französisch gebüffelt und alle Teilnehmer die Prüfung in den Kompetenzbereichen Sprechen, Schreiben, Lese- und Hörverstehen bestanden hatten, konnten sie nun endlich das begehrte Sprachzertifikat DELF entgegennehmen.

    Der Grund: Die Prüfungen werden in Frankreich korrigiert und vom französischen Kultusministerium ausgestellt. Beim „Diplôme d’Etudes en Langue Française“ handelt es sich um DAS international anerkannte Zertifikat für Französisch als Fremdsprache. Es gilt als offizieller Nachweis für Sprachkenntnisse bei der Bewerbung um Studien- oder Ausbildungsplätze im französischsprachigen Ausland. Darüber hinaus erwirbt man mit dem Diplom einen Nachweis über außerunterrichtliches Engagement im Bildungsbereich, das auch bei zukünftigen Arbeitgebern sicher gern gesehen wird.

    Neue Titelbilder

    Aus den 56 Vorschlägen für das Titelbild des neuen Schulplaners 2017/18 wurde von der Jury, bestehend aus Luise Groth, Michael Huick und Walburga Ilgner, das Bild von Hemen Hussein aus der Klasse 9 F ausgewählt.

    Das Bild der Zweitplatzierten, Sophie Tapken aus der Klasse 6a, wird in der neuen Begrüßungsmappe auf der Titelseite sein.
    Den Gewinnern wurde von der Schulleiterin Frau Ovelgönne-Jansen und der Jahrgangsbetreuerin Frau Ilgner ein kleines Präsent überreicht

    Ein Dank geht an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer für ihre kreativen Entwürfe.

    Tag der offenen Tür


    Am 4. Februar 2017fand am CAG von 10 bis 14:00 ein Tag der offenen Tür statt. Das Programm richtete sich im Besonderen an Schüler des aktuellen Jahrgangs 4 und deren Eltern, die sich für das Gymnasium interessieren.

    Neben Präsentationen verschiedener Unterrichtsfächer wurden auch Informationen zur Sprachenwahl Französisch oder Latein geboten. Verschiedene Theater- und Musikgruppen traten in der Aula auf. Außerdem konnten sich Eltern und Schüler über Bläserklassen und die Chorklasse informieren.

     

    Bilder...

    Energie macht Schule

    Seit Ende der Weihnachtsferien ist die EWE schon zum wiederholten Mal mit ihrem Projekt "Energie macht Schule" bei uns am CAG zu Gast. In jeweils eintägigen Projekten setzen sich alle Schülerinnen und Schüler des 7. Jahrgangs handwerklich mit dem Thema regenerative Energien auseinander. Die Schülerinnen und Schüler sägen, schrauben, löten,... Am Ende entsteht dabei ein Miniwindrad, ein Solarbuggy, eine Kurbelleuchte oder ein funktionsfähiges Windmessgerät.

    Willkommenslotsin der IHK Oldenburg informiert Sprachlernklasse

    Am 29. November besuchte Frau Doneit, die bei der IHK Oldenburg als Willkommenslotsin für Flüchtlinge arbeitet, die Sprachlernklasse am Clemens-August-Gymnasium.
    Im Mittelpunkt dieser Vormittagsveranstaltung standen die Informationen über die verschiedenen Bildungswege in Deutschland und die Möglichkeiten zur Erlangung von Abschlusszeugnissen.

    Da die Flüchtlinge im Januar ein zweiwöchiges berufsbezogenes Praktikum absolvieren werden, standen die Möglichkeiten der beruflichen Bildungsgänge im Mittelpunkt. Zuletzt ging Frau Doneit aber auch auf individuelle Probleme und Anliegen ein.

    Vorlesewettbewerb des Jahrgangs 6 am CAG

    Percy Jackson, Huckelberry Finn, Bibi und Tina oder Harry Potter – beim Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs war die Auswahl der selbst gewählten Bücher bunt gemischt und die Lesebegeisterung groß.

    Die Klassensieger des Jahrgangs 6 traten gegeneinander an und stellten sich einer Jury aus Deutschlehrern. In der ersten Runde lasen alle Teilnehmer einen selbst gewählten und vorbereiteten Text vor.

    Erst in der zweiten Runde konnte die Jury mit dem Vorlesen eines unbekannten Textes endgültig den Schulsieger ermitteln. Mia Dumstorf (6d) setzte sich hierbei knapp gegen die Konkurrenten Marlene Siemer (6b) und Nicolas Braun (6c) durch und wird das CAG nun beim Regionalentscheid vertreten.

    Prometheus – oder Schlachthofabfälle im Unterricht

    Dass man im normalen Kunstunterricht (11/2) auch Filme herstellen kann, haben zwei Schüler des Grundkurses Kunst von Herrn Dr. Jäger gezeigt. Lara Drees und Noah Elbracht haben zu einem Gedicht von J.W. von Goethe einen Film in Zusammenarbeit mit der Video-AG hergestellt. Die Aufgabe war, das Gedicht „Prometheus“ gestalterisch zu verarbeiten.

    Bericht über die Fahrt nach Schweden im April 2016

    Auch dieses Jahr ging es mit den dem Kurs von Frau Korte wieder nach Schweden in die wunderschöne Stadt Kalmar. Nachdem die schwedischen Austauschschüler uns bereits Ende Januar in Deutschland besucht haben, wollten wir uns nun auch ein Bild vom schwedischen Leben machen. Herr Winter hat uns dabei begleitet.

    Das Seminarfach Schweden ermöglicht seit zwei Jahren einen Schüleraustausch mit der schwedischen Privatschule CIS in Kalmar. Im Unterricht lernen wir vieles über die schwedische Kultur und Traditionen kennen. Uns Schülern wurde auch des Öfteren von den Süßigkeiten und dem Gebäck des Landes vorgeschwärmt. Ich kann stellvertretend für den gesamten Kurs sagen, dass wir, spätestens nach der Fahrt, alle Fans von diesen Lösgodis sind.

    Andiamo a Bergamo


    Auch im Jahr 2016 ist wieder eine Schülergruppe mit Frau Ettl und Herrn Garmann nach Norditalien gereist, um fünf Tage lang die Gegend und das Leben um und in Bergamo kennenzulernen.

    Schon am Anreisetag haben wir nach einem herzlichen Empfang und der ersten italienischen Pizza mit unseren Austauschpartnern die wunderschöne Altstadt von Bergamo erkundet und natürlich noch am selben Abend unsere Gastfamilien kennengelernt.

    Am folgenden Tag wurden wir von unseren Italienern mit Pasta, Eis und anderen Spezialitäten versorgt, sodass wir am dritten Tag gestärkt die Reise nach Venedig antreten konnten, wo Italiener und Deutsche zusammen einkaufen, im Café sitzen oder die traditionellen Gondeln auf den Kanälen beobachten konnten.

    Interview mit einer Gastschülerin aus Bernay

    Marilou Pascal und Fenja Tensing

    Fenja: Marilou, du hast letztes Jahr schon an einem Austausch mit unserer Schule teilgenommen. Warum hast du dich entschieden noch einmal hierher zu kommen?

    Marilou: Ich bin sehr neugierig und eine Woche war nicht genug, um viele Eindrücke zu gewinnen.  Und ich wollte wissen, ob ich einen Monat ohne meine Eltern sein kann.

    Fenja: War es denn sehr schwierig ohne deine Eltern?

    Marilou: Am Anfang war es echt schwierig aber es wurde immer leichter. Jetzt am Ende freue ich mich sehr, sie wiederzusehen.

    Fenja: Was hat dir denn besonders gut gefallen?

    Marilou: Deine Freunde waren alle sehr nett und ich hatte viel Spaß bei deinen Aktivitäten. Besonders gut hat mir das Reiten und Parcours gefallen. Deine Schule ist auch sehr toll.

    Fenja: Meine Schule?

    Marilou: Ja. Hier sind alle so freundlich und außerdem habt ihr viel weniger Stunden als wir. Unser Schultag endet erst spät am Nachmittag.

    Erfolgreiche Teilnahme von Schülern des CAG an der Biologieolympiade

    In diesem Schuljahr nahmen gleich zwei Schülerinnen und ein Schüler des 11. Jahrgangs an der Biologieolympiade teil: Stefanie Holzer, Dimitri Schreiter und Greta Thole. Sie bekamen jetzt von der Schulleiterin die Urkunden überreicht. Greta Thole erreichte dabei ein so gutes Ergebnis, dass sie zu den Landesbesten gehört und damit an der zweiten Runde teilnehmen darf. Sie muss in den nächsten Tagen eine anspruchsvolle Klausur schreiben. Im nächsten Jahr findet die 28. Internationale Biologieolympiade (IBO) in Coventry in England statt. Dieser internationale Wettbewerb, an dem sich Schülerinnen und Schüler aus über 50 Ländern beteiligen, hat seinen Höhepunkt in der jährlich stattfindenden Endrunde - dieses Jahr, wie gesagt, in England. Um hier jedoch mitmachen zu können, wird ein nationaler Auswahlwettbewerb über vier Runden durchgeführt, an dem alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 10 bis 13 mitmachen können.

    Beste Klassen Deutschlands

    Die Klassen 6a und 7a bewarben sich als beste Klassen Deutschlands. Mit Unterstützung von Herrn Eckhardt und der Video-AG produzierten sie kurze Filme als Bewerbung für den Wettbewerb. 

    Berlin, Berlin – wir fahren nach Berlin!

    Aufgrund ihrer starken Leistungen bei den bisherigen Turnieren in Lohne, Oldenburg und letztlich beim Landesentscheid in Barsinghausen haben sich die Fußball- Mädchen der Wettkampfklasse 3 für das Bundesfinale in Berlin (Jugend trainiert für Olympia) qualifiziert. 464 Schulmannschaften wetteifern dort in 32 Wettbewerben (in zehn olympischen und drei paralympischen Sportarten) um den begehrten Bundessieg.

    Christin Hülskamp (9c), Isabella Jaron (8Fa), Sarah Marcotte, Dörte Vormbrocke, Antonia Fresenborg, Julia Schneider, Hanna Kathmann (alle 8c), Janne-Noa Lömker (7a), Hannah Schrapper und Annelene Siemer (7l) vertreten das Land Niedersachsen und reisen am 18.09.2016 mit Frau Voet nach Berlin. Am 19., 20. und 21. werden sie im Poststadion gegen andere Bundesländer antreten.

    Ein Geburtstag mit Hindernissen: Gastspiel des Théâtre Anima aus Berlin in der Aula des CAG

    Madame Rose möchte ihren Geburtstag feiern, doch es scheint alles schief zu gehen. Ein Pelikan, eine sprechende Faust, schaukelnde Elefanten und ein seltsames Holzmännchen durchkreuzen ihre Planungen. 

    Mit diesem heiteren, lebhaften Stück gelang es Muriel Camus vom Théâtre Anima aus Berlin, die Zuschauer zu begeistern. Über 150 Sechstklässler, die am CAG Französisch lernen, hatten die Gelegenheit, bei diesem Gastspiel auf Deutsch und Französisch zuzuschauen und mitzumachen. Dabei ging es recht lebhaft zu, wenn z. B. die Darstellerin über die Stuhlreihen kletterte, um „Orange“, ihre Katze, zu suchen oder aber eine ganze Reihe von Schülern mit der Schauspielerin auf der Bühne zu „Alors on danse“ tanzen durften. Auf spielerische Weise gelang es der Schauspielerin, mit den Französischanfängern Zahlen zu wiederholen oder ihnen neue Begriffe zu vermitteln.

    Die Gelegenheit, Madame Camus Fragen zu stellen, wurde rege genutzt und nach einigen Zugaben
    endete die Veranstaltung schließlich mit tosendem Applaus.

    Die Schulleitung (2015/16)

    Vorn: Herr Liebske, Frau Pohlmann, Herr Kannen, Frau Ovelgönne-Jansen, Herr Haske
    Hinten: Frau Richter, Herr Braun

    Die Aufgabenverteilung in der Schulleitung:

    Schulplaner 2016/17

    Im Schuljahr 2016/17 wird der hauseigene Schulplaner (bisher für die Klassen 5 - 8) in allen Klassen der Jahrgänge 5 - 10 verbindlich eingeführt. Auch in den Jahrgängen 9 und 10 ist es sinnvoll, einen Planer zum Eintragen der Hausaufgaben und der Entschuldigungen zu haben. Das Geld für den hauseigenen Planer wird mit dem Kopiergeld eingesammelt. 

    Beste Schulmannschaft im Bezirk Weser-Ems

    Die Fußball-Mädels des Clemens-August-Gymnasium Cloppenburg (Wettkampfklasse 3) haben den Bezirksentscheid in Oldenburg im Rahmen des Wettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" souverän gewonnen. Die Mannschaft unter der Leitung von Frau Voet überzeugte durch vier deutliche Siege in vier Spielen und hat sich somit für den Landesentscheid am 16.06.2016 in Barsinghausen qualifiziert. Die Siegermannschaft des Landesfinales wird als Vertreter des Landes Niedersachsens im September zum Bundesfinale nach Berlin reisen!

    Die Tore für das CAG erzielten Isabella Jaron (4), Christin Hülskamp (2) und Hannah Schrapper (1).

    Der Tag mit der EWE

    Am 14. Januar 2016 fand für die Klasse 7L ein Tag mit der EWE statt. Am morgen des 14. Januars trafen wir uns vor dem Physikraum, da wir mit unserem Physiklehrer in die Mensa gehen wollten, wo Mitarbeiter der EWE schon auf uns warteten.

    Als wir dort ankamen wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt. Die eine ging in den Raum für die Solar-Buggies und die andere in den Raum für den Rest zum Beispiel die Kurbelleuchte.

    In den Räumen wurden uns erstmal die Geräte erklärt, damit wir sie später auch selber benutzen konnten. Nach der ausführlichen Erklärung wurde uns Material gegeben und wir durften anfangen uns die Teile zum zusammenbauen zurechtzuschneiden.
    Als wir damit fertig waren haben wir angefangen die einzelnen Teile mit Werkzeug und Schrauben zusammen zubauen. Während wir Teile ohne besondere „Specials“ zusammenbauten mussten andere Teile z.B. der Sitz auf dem „heißen Draht“ liegen, einem Draht, der so heiß wird das man damit das Plastik biegen konnte.
    Diese Aktion ging den ganzen Schultag lang. Wir haben nur für die großen Pausen aufgehört zu arbeiten. Am Ende mussten nur noch zwei Drähte gelötet werden und fertig. Natürlich haben wir alles selber gemacht.

    Und tatsächlich die Buggies haben allein mit der Kraft der Sonne gefahren.

    Zeitzeugin gibt Einblick in ihr Leben und zieht Fazit

    „Bildung einziges unvergängliches Gut“

    Ein intensives Zeitzeugengespräch erlebte der Prüfungskurs Geschichte 11 Lb zum Abschluss des Kursthemas „Flucht und Vertreibung im Umfeld des Zweiten Weltkrieges“.

    Am Donnerstag, den 26.Mai 2016, machte sich die 76jährige Großmutter einer Schülerin des Kurses auf den Weg von Hannover nach Cloppenburg, um den Mitschülern der Enkelin in einem eindrucksvollen Vortrag ihre frühen Kinderjahre in Schlesien, die Flucht und die Integration der Familie im Schaumburger Land zu schildern.

    Milchproduktion - Eine Exkursion ins „Weiße“

    Dass Landwirtschaft auch heute noch sehr abwechslungsreich sein kann, durfte die Klasse 5c gemeinsam mit Frau Schlarmann sowie Frau Bartels auf dem Hof Osterhus in Molbergen erfahren. Im Zuge des Biologieunterrichts, in dem der Ausflug thematisch vorbereitet wurde, ging es am 13.06.16 mit dem Fahrrad auf zu einem Erlebnisvormittag. Freundlich empfangen wurden die Schüler vom Landwirt mit seiner Frau, dem Opa sowie den drei Hunden, die von vielen Schülern gleich ins Herz geschlossen wurden. Die Schüler besichtigten verschiedene Stallungen des Familienbetriebes, erhielten einen anregenden Vortrag zur Praxis der Nutztierhaltung und konnten Kälber, Kühe, Bullen, Schweine, Kaninchen und Katzen streicheln.

    Recycling mal anders

    Der thematische Schwerpunkt des Kunst-Prüfungskursus Klasse 11 lautete in diesem Halbjahr: „Kleidung – Botschaften zwischen Avantgarde und Alltagstauglichkeit“.
    Dieser Herausforderung stellten sich die 23 Schülerinnen und Schüler des Clemens-August-Gymnasium in Cloppenburg unter der Leitung von Sandra Waldeck mit vollem Eifer und Hingabe. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen! Acht extravagante Outfits, darunter drei Brautkleider, hergestellt aus unterschiedlichen Plastiktüten und Müllsäcken, akribisch nach Farbgruppen zusammengestellt, können die Schüler nun voller Stolz ihr eigen nennen.

    Aber was wäre das schönste Kleid ohne die entsprechende Präsentationsmöglichkeit? Daher gilt ein großer Dank den Modehäusern Werrelmann, Schwarte sowie dem Sportgeschäft Intersport, die durch die Leihgabe ihrer Schaufensterpuppen und Büsten dieses Projekt erst möglich gemacht haben.

    Sandra Waldeck

    Sponsorenlauf am 9. Juni 2016

    Am 9.6.2016 fand der Spendenlauf für Indien statt. Dort rannte der 10. Jahrgang, zwei Kurse aus dem Jahrgang 11 und einige Lehrer für die Organisation „NITYA BAL VIKAS Deutschland e. V“. Diese Organisation verschafft Frauen in Indien einen Arbeitsplatz und sichert indischen Kindern und Jugendlichen eine Bildungschance, in Form von individuell angepassten Unterrichtseinheiten.

    Organisiert wurde der Lauf von der Klasse 10a und ihrer Erdkunde-Lehrerin Frau Niehaus. Auf die Idee einen Spendenlauf zu veranstalten, kamen die Schüler, da Benjamin Scholz, einer der Vorsitzenden der Organisation, einen Vortrag über seine Erfahrungen in Indien und auch über sein Projekt hielt. Um dieses Projekt zu unterstützen engagierten sich die Schüler den Spendenlauf auf die Beine zu stellen.

    Leichtathletinnen im Landesfinale!

    In der Besetzung Paula Robben, Laura Greten, Franziska Grönheim, Julia Hülskamp, Rebecca Grönheim, Lena Jost, Talea Prepens, Kyra Abeln, Eva Scholz, Julie Quessart, Vanessa Abel und Neele Hentel hat sich das Leichtathletik-Team der Mädchen WK II durch einen überzeugenden Sieg im Bezirksfinale für den Landesentscheid am 15. Juni in Wilhelmshaven qualifiziert. Dort werden dann auch wieder die zuletzt verletzten Freya Wynant und Klara Bruns an den Start gehen. Es winkt das Bundesfinale in Berlin!! Let’s go, CAG!

    Waldexkursion der Oberstufenkurse

    Ende Mai 2016 führten die Biologie-Kurse auf grundlegendem Niveau von Frau Meirowski, Frau Ewald und von Herrn Dr. Siemer eine Exkursion zum Ökosystem "Wald" durch. In einem Waldgebiet in der Nähe von Goldenstedt trafen die Kurse auf einen vom staatlichen Forstamt gestellten Waldpädagogen. Dieser erklärte den Schülerinnen und Schülern unter anderem, wie sich der Wald ohne menschliche Einflüsse hätte entwickeln können. Dies wurde besonders anschaulich an einem seit Jahrzehnten unberührtem Stück Wald dargestellt, in dem man erkennen konnte, wie die Wälder vor dem Eingreifen des Menschen ausgesehen haben. Doch nicht nur die Geschichte und Entwicklung des Waldes wurde den Schülern aufgezeigt, sondern auch die Bedeutung von Bäumen für die Speicherung von Kohlenstoff. Der Ausflug erwies sich für das bessere Verständnis für den Wald und die Bedeutung von diesem als durchaus hilfreich und würde von den Kursen gerne wiederholt werden.

    Felix Pille (Jg. 11)

    Sprachlernklasse eingerichtet

    Am Donnerstag, dem 19. Mai, startete die neu eingerichtete Sprachlernklasse am Clemens-August-Gymnasium. Damit leistet auch das CAG einen Beitrag, jugendliche Flüchtlinge, welche zum Teil auf langen Wartelisten anderer Schulen geführt werden, zu unterstützen.

    Für 16 Jugendliche aus Syrien, dem Irak, Afghanistan, Pakistan, Gambia und dem Benin geht damit ihr großer Wunsch, eine Schule in Deutschland besuchen zu können, in Erfüllung. Von nun an lernen sie in 16 Wochenstunden die deutsche Sprache und nehmen integrativ am Unterricht der Mittelstufe teil.

    Leichtathletik-Team beim Bezirksvorentscheid erfolgreich

    Das Leichtathletik-Team des Clemens-August-Gymnasiums hat sich  in der Wettkampfklasse II der Mädchen beim Bezirksvorentscheid in Damme gegen die Konkurrenz aus Damme, Lohne und Löningen durchgesetzt und damit die Qualifikation für die am kommenden Dienstag in Wilhelmshaven stattfindenden Bezirksmeisterschaften geschafft. Dort kämpfen  (v.l.) Talea Prepens, Paula Robben, Vanessa Abeling, Klara Bruns, Kyra Abeln, Eva Scholz, Franziska Grönheim, Rebecca Grönheim, Laura Greten, Lena Jost, Neele Hentel und Freya Wynant  um den Einzug ins Landesfinale 2016.

    Fahrtenbericht Kaltenbach (2016)

    Freitagabend, 17 Uhr: Die Sportprofiler kommen endlich dazu, ihren beeindruckenden Bizeps zu zeigen und tragen das Skiequipment verwirrt zwischen Keller und Bus herum, weil keiner so richtig weiß, wem was gehört und was wo hinmuss. Nachdem alles eingeräumt ist, werden wir Zeuge von Herrn Wesselmanns Abschied von Frau und Kind, was ein 10stimmiges „Ohh wie süß“ aus der Mädelsecke zur Folge hat. Endlich im Bus werden als erstes die Nintendos gezückt und die Mario Kart Kriege beginnen. Sogar die Lehrer und die sechs Studenten, die zur Unterstützung dienen, lassen sich von dem Siegesfieber anstecken und kamen kurzerhand durch den Bus geschlendert, um unsere Nintendos auszuleihen.

    Cornelia Haedke feiert 40-jähriges Dienstjubiläum

    Ihr 40-jähriges Dienstjubiläum feierte Cornelia Haedke, Oberstudienrätin am Clemens-August-Gymnasium. Seit vielen Jahren unterrichtet sie die Fächer Englisch und Sport. Im März 2005 wurde sie zur Oberstudienrätin befördert und erhielt eine Planstelle für die Organisation klassenübergreifender Schulangelegenheiten und Veranstaltungen. In dieser Funktion ist sie zuständig für die Kennen- und Lernen-Tage, Schulgemeinschaftsjahre, Tage der Offenen Tür, Schulfeste und verschiedene weitere Veranstaltungen. Oberstudiendirektorin Annette Ovelgönne-Jansen konnte ihr für ihr langjähriges Engagement die Dankesurkunde des Landes Niedersachsen überreichen.

    Europavortrag von Herrn Hans-Joachim Janßen

    Am 4. Mai 2016 weilte der Landespolitiker Hans-Joachim Janßen, Mitglied von Bündnis 90 / Die Grünen und Mitglied des Niedersächsischen Landtags, am Clemens-August Gymnasium, um den Schülern der Klasse 10 das Thema Europa näher zu bringen. Für die Schüler bot sich so die Chance quasi „aus erster Hand“ etwas über das Thema zu erfahren.

    Biologiekurse besuchen das DIL in Quakenbrück

    Jahr für Jahr fördert die Europäische Union in ihren Mitgliedsländern zahlreiche Projekte, Initiativen und Unternehmungen. Um diese Unterstützung der EU in Deutschland stärker sichtbar zu machen, öffneten in der Europawoche vom 30. April bis 9. Mai 2016 erstmals bundesweit 60 EU-Förderprojekte ihre Türen und luden die Öffentlichkeit ein, live zu erleben, wie Förderung funktioniert. Niedersachsen beteiligte sich mit 18 Projekten in allen Landesteilen und präsentierte gemäß dem Motto ‚Europa in meiner Region‘ auch Erfolgsgeschichten aus der Region Weser-Ems.

    Vokabeln lernen

    In den Fremdsprachen müssen immer wieder neue Wörter gelernt werden, die Anzahl der zu lernenden Wörter wächst immer weiter. Wichtig ist deshalb die ständige Wiederholung, um diesen Wortschatz zu festigen. Einige Hinweise zum Lernen finden Sie im Schulbuch. Im Fach Englisch finden regelmäßig Vokabeltests statt, die Schüler/innen und Eltern über den Lernstand informieren.

    Neue Aufgaben für zwei Kolleginnen

    Neue Aufgaben übernehmen Elke große Siemer und Maike Winkelmann, Studienrätinnen am Clemens-August-Gymnasium. Elke gr. Siemer ist Fachobfrau für Mathematik und zudem zuständig für die Organisation und Durchführung außerunterrichtlicher Veranstaltungen, insbesondere des „Tags der offenen Tür“. Maike Winkelmann erhält die Stelle einer Fachobfrau für das Wach „Werte und Normen“. Außerdem wirkt sie mit bei der Betreuung und Organisation von Maßnahmen zur Arbeitssicherheit und zum Gesundheitsschutz.

    Beide Lehrerinnen erhielten aus der Hand der Schulleiterin Annette Ovelgönne-Jansen die Mitteilung der Dienstpostenübertragung. Mit der Übertragung dieser Aufgaben ist nach Ablauf der Probezeit von einem halben Jahr die Beförderung zur Oberstudienrätin verbunden.

    Der diskrete Charme der Normandie

    24 SchülerInnen des Jahrgangs 9 hatten vom 3.-10. März 2016 im Rahmen des Schüleraustauschs mit dem lycée Allende in Hérouville die Gelegenheit, gemeinsam mit vertrauten Menschen Neues zu entdecken: die fantastische Gastfreundschaft der Partnerfamilien und das ganz andere französische Schulsystem (Unterricht bis 18 Uhr, aber auch viele Vorteile).

    Die Wattwanderung am Mont St. Michel sowie die Führung in Honfleur und der Besuch des Friedensmuseums Mémorial in Caen waren eine gelungene Verbindung von Natur- und Kulturerlebnis.

    Der allergrößte Dank gebührt unserer französichen Kollegin aus Cloppenburg, Frau Blanda Kohorst, deren arbeitsintensive und perfekte Austauschvorbereitung uns allen diese wunderbare Woche ermöglicht hat.

    Informatikkurs beim Informationstag der Uni Oldenburg

    Am Freitag, den 22. Januar 2016, besuchten 13 Schüler des Informatikkurses (Klasse 11) mit Frau Meyborg die Carl-von-Ossietzky-Universität in Oldenburg, um am Informationstag Informatik  teilzunehmen. Das Programm umfasste Fachvorträge und Informationen zum Informatikstudium, Mitmachaktionen (z.B. App-Programmierung) sowie Exponate von Studierenden zum Einsatz informatischer Systeme in verschiedensten Bereichen, z.B. in neuartigen Benutzerschnittstellen in alltäglichen Gegenständen oder zur Erhöhung der Sicherheit im Straßenverkehr.

    Zwei Teams der Lego-Mindstorms-AG qualifizieren sich für den RoboCup

    Vom 10. bis 12. Februar nahmen 4 Teams der Lego-Mindstorms-AG am Qualifikationsturnier für den RoboCup Junior im Bereich Rescue Primary teil, begleitet von Herrn Hartmann und Frau Meyborg. In der Turnhalle des Gymnasiums Bad Zwischenahn traten sie gegen 36 Teams anderer Schulen an, und ein Kamerateam des Friesischen Rundfunks fing die Atmosphäre in einem kurzen Beitrag treffend ein. Zwei Teams des CAG (Julian Siemer und Niclas Roth sowie Lennart Bock, Sarah Gabriel und Sebastian Fangmann) gehörten zu den 13 besten Teams und konnten sich so für den RoboCup German Open 2016 in Magdeburg qualifizieren.

    Vergleichsarbeiten VERA 8

    Bisher wurden die Vergleichsarbeiten VERA 8 ausschließlich im Fach Mathematik geschrieben. Der Schulvorstand hat am 18. November 2014 beschlossen, dass an den Vergleichsarbeit im Jahrgang 8 im Wechsel in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch teilgenommen wird:

    • 2015 Deutsch
    • 2016 Englisch
    • 2017 Mathematik

    Red Hand Day am CAG

    Tag der roten Hände am Clemens-August-Gymnasium! Die roten Handabdrücke erinnern am 12.02. in einer weltweiten Aktion an das Schicksal der Kinder und Jugendlichen, die in vielen Kriegen gezwungen werden, als Kindersoldaten zu kämpfen.

    Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 sammelten gemeinsam mit Frau Kassner Handabdrücke auf einer langen Leinwand, um ein klares Zeichen gegen den Einsatz von Kindersoldaten zu setzen. Die Schüler erarbeiteten außerdem eine kleine Ausstellung zum Thema, die im Atrium zu besichtigen ist.

Clemens-August-Gymnasium

Bahnhofstraße 53
49661 Cloppenburg

Tel. 0 44 71 / 94 81 0
Fax 0 44 71 / 94 81 50

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 - Impressum -

Umweltschule

(Bewerbung  als Umweltschule läuft)

 

Europaschule200

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok