Johannes Emsbach geht in den Ruhestand

    2019 07 EmsbachAm vorletzten Schultag verabschiedete das Clemens-August-Gymnasium Johannes Emsbach, der in den Ruhestand versetzt wurde. Emsbach wurde am 23. April 1957 in Cloppenburg geboren. Er besuchte das Clemens-August-Gymnasium schon als Schüler und legte am Gymnasium II 1972 das Abitur ab. Nach dem Studium in Göttingen, einem viermonatigen Aufenthalt in den USA und dem anschließenden Referendariat in Oldenburg nahm er eine Vertretungsstelle in Delmenhorst an, bevor er 1987 seine Arbeit an der Käthe-Kollwitz-Schule in Wilhelmshaven aufnahm. Dort wurde er Fachobmann für das Fach Chemie und Sicherheitsbeauftragter.

    1999 kehrte er an das Clemens-August-Gymnasium zurück und übernahm die Leitung der Fachschaft Biologie. Auch hier lag die Einhaltung der Vorschriften in den naturwissenschaftlichen Fächern in seinen Händen.

    Feierliche Übergabe der Abiturzeugnisse

    Am 28. Juni 2019 erhielten die Schülerinnen und Schüler der Abiturjahrgangs 2019 ihre Abiturzeugnisse.

    Schachgewinnspiel: Emily Mielke gewinnt den Hauptpreis

    2019 06 SchachBeim Schachgewinnspiel auf dem Sommerfest des CAG hat Emily Mielke den Hauptpreis gewonnen. Es musste die Anzahl der Schachfiguren in einem geschlossenen Gefäß geschätzt werden. Mit ihrem Tipp von 210 Figuren wich Emily nur um eine Figur von der tatsächlichen Anzahl von 209 ab und durfte ein wertvolles Schachbrett, welches vom Förderverein der Schule finanziert wurde, als Preis in Empfang nehmen.

    Erste fledermausfreundliche Schule im Landkreis Cloppenburg: CAG erhält erste Plakette

    2019 06 FlederMWas fliegt mit den Händen und sieht mit den Ohren? Man nennt sie auch „die Schönen der Nacht“. Richtig – es sind die Fledermäuse. Dass es sie auch am CAG gibt, konnten die Teilnehmer der Projektgruppe „Tatort Natur“ im Rahmen der Projektwoche erfahren. Bereits Ende des Jahres fanden sich Werner und Luzia Landwehr (NABU), Petra Coldehoff, Antonius Bruns, Claudia Hinxlage, Jörg Wolters und Petra Bartels (Kreisjägerschaft) zusammen mit einzelnen Schülern auf dem Dachboden des CAG mit Bat-Detektoren ein und machten Fledermausrufe hörbar. Der Bat-Detektor wandelt die hochfrequenten Rufe der Fledermäuse in hörbare Laute ab.

    Projekttag der Lernförderung am Dienstag, dem 18. Juni 2019

    2019 06 LernfMotto: „Mit Freude lehren und lernen!“

    Auch in diesem Jahr war der Projekttag für die Teilnehmer/innen am Lernförderprogramm als Nachhilfegeber/innen und Hausaufgabenbetreuer/-innen ein voller Erfolg! Laut den Rückmeldungen der Schüler/innen war der Schulungstag eine gelungene Mischung aus Informationen und vor allem Spaß nach dem Motto: „Mit Freude lernen und lehren!“

    Klasse 9Fb gewinnt Videowettbewerb

    2019 06 MuellDie Klasse hat den Videowettbewerb zum Thema Mülltrennung gewonnen. Mit ihrem witzigen Kurzbeitrag konnte die Klasse die meisten Stimmen für sich gewinnen und verwies somit die Klassen 6e und 10Fa auf die Plätze zwei und drei.

    Hier könnt ihr euch nochmal das Siegervideo anschauen.

    Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern und vielen Dank an alle die teilgenommen und abgestimmt haben.

    Eure Umwelt-AG

    P.S.: Vielen Dank an Lukas Duoretskiy, Jan Schrapper, Sophie Langlitz und Emily Schön aus der Klasse 7e für den coolen selbstgebauten Mülleimer.

    Aktuelles aus der Streitschlichterarbeit

    2019 06 NetpilotenAm 4.6. 2019 und vom 12.6. bis zum 14.6.2019 wurden 20 CAG- Streitschlichterinnen und Streitschlichter und die Lehrer Max Schützmann, Marlene Tietzel und Bärbel Bröring durch ein Intensivseminar von zwanzig Stunden durch Katharina Deeken (Sozialarbeiterin-/pädagogin von der Suchtberatungsstelle Cloppenburg) zu Netpiloten ausgebildet.

    Das inhaltliche Programm war umfangreich:

    Schulsanitäter proben Ernstfälle

    2019 06 SSDDamit im Notfall - unter Stress und Zeitdruck - alle Handgriffe richtig sitzen, werden unsere SchulsanitäterInnen (SSDler) nach einer grundlegenden ganztägigen Erste-Hilfe-Ausbildung sowohl in den AG-Stunden als auch an Trainingswochenenden intensiv geschult. Vom 15. – 16.06.2019 fanden sich insgesamt 20 SSDler des CAG sowie der Oberschule Garrel zum Trainingswochenende in der Johanniter-Dienststelle des OV Garrel ein. In verschiedenen Workshops wurden am Samstag zunächst Basismaßnahmen und erweiterte Erste-Hilfe-Skills erlernt und wiederholt (Reanimation, stabile Seitenlage, Trageparcours mit Wasserschüsseln auf Krankentragen, Vitalzeichenkontrolle und deren Dokumentation und Auswertung, Anlegen eines SAM-Splints, verschiedene Verbände, Wissenswertes zum Schlaganfall, zur Aspiration u.v.m), bevor es abends im Wald mit der Outdoor-Ersten-Hilfe zur Sache ging. Hier wurden von den SSDlern die Sitzplatz-Methode zur Stressreduktion ausprobiert und diverse Möglichkeiten zum Bergen einer Person aus einem Gefahrenbereich geübt. Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene kamen dabei auf ihre Kosten.

    Mehr als ein Museumsbesuch

    2019 06 KalkrieseBei schönstem Wetter besuchte der Jahrgang 5 auch in diesem Jahr den Museumspark Kalkriese bei Osnabrück. In Anbindung an den Geschichtsunterricht unternahmen die Schülerinnen und Schüler am 13. und 14.06.2019 diese bewährte und interessante Exkursion. Mit etwas Verspätung begann die erste Führung gegen 9:30 und umfasste entweder einen Einblick in die Lebenswelt der Germanen und der römischen Soldaten oder führte auf das Schlachtfeld der sogenannten Varusschlacht selbst.

    Helfen statt Gaffen: Herzensretter am CAG

    2019 06 Herzen70.000 bis 100.000 Menschen erleiden jedes Jahr hier in Deutschland einen Herz-Kreislauf-Stillstand und dann zählt jede Sekunde, da der Rettungswagen im Durchschnitt 8 Minuten zum Unglücksort benötigt. Bis die professionellen Rettungskräfte eintreffen, müssen beherzte Ersthelfer einspringen und mit der Wiederbelebung beginnen. So könnten jedes Jahr rund 10.000 Menschen gerettet werden. Könnten! Denn in nur 37 Prozent aller Fälle leiten Ersthelfer tatsächlich eine Reanimation ein, so Erhebungen des Reanimationsregisters der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie. Fatalerweise ist die Hilfsbereitschaft in Deutschland im Vergleich z. B. zu skandinavischen Ländern, wo 60 % der Bevölkerung bei einem Herz-Kreislaufstillstand ganz selbstverständlich mit der Wiederbelegung beginnen, zu gering. Insbesondere wird die Angst etwas falsch zu machen als Ursache für die Hemmschwelle angesehen.

    Besuch der Bundestagsabgeordneten Silvia Breher

    2019 05 BreherWie schon in den Jahren zuvor diverse andere Politiker stellte sich am 28.05. die Wahlkreisabgeordnete Silvia Breher den Fragen der Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 10 in der Mensa des CAG.

    Nach einem biographischen Überblick und der Schilderung ihres politischen Werdegangs kam schnell eine in weiten Teilen sehr lebhafte Diskussion auf, die natürlich brandaktuelle Themen, wie z.B. den Ausgang der Europawahl, beinhaltete. Damit verbunden interessierten sich die Schülerinnen und Schüler für die Positionen Brehers zum Klimawandel bzw. Klimaschutz, zu Artikel 13 und zum Umgang mit den neuen Medien seitens der etablierten Parteien. Hier wurde bei einzelnen Aspekten deutlich, dass die Abgeordnete nicht immer die Positionen der Führung ihrer Partei vertritt.

    Weitere Themen waren Energiepolitik, Landwirtschaft in der Region, Kopftuchverbote und der Konflikt zwischen den USA und Russland.

    Mathe Plus – Knobeln, Denken, Tüfteln

    2019 06 MathePlusInsgesamt vier Teilnehmerurkunden mit Werturteil erhielten am 6.6.19 Michael Balaschow, Niklas Bruns, Maja Klinker und Lara Kruck der Klasse 5d beim Mathezirkel Mathe Plus, der eine Ergänzung zur Mathematik –Olympiade darstellt.

    In sechs anspruchsvollen Übungsserien beschäftigten sich diese Schülerinnen und Schüler das ganze Schuljahr über mit Aufgaben aus den Bereichen „Zahlen und Rechnen“, „Kombinatorik“ und „Logik“ sowie Sachaufgaben. Hierbei wurden als freiwillige Zusatzhausaufgaben das Aufschreiben nachvollziehbarer Begründungen bzw. Lösungswege geübt und Lösungsstrategien vertieft.

    Für die beachtlichen Leistungen sowie für das Durchhaltevermögen sprachen die betreuende Mathelehrerin Fr. Bartels und Schulleiterin Fr. Ovelgönne-Jansen den Teilnehmern ein großes Lob aus und überreichten vom Förderverein des CAG ein kleines Präsent.

    Clemens-August-Gymnasium lädt am 22.06. zum Sommerfest ein

    balloonsWir können nicht nur Schule – wir können auch feiern! Getreu diesem Motto lädt das Clemens-August-Gymnasium am Samstag, dem 22.06.2019, in der Zeit von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr alle ein, die mit der Schulgemeinschaft feiern möchten und einen Blick hinter die ehrwürdigen Mauern des mittlerweile 105 jährigen Gebäudes werfen wollen. Die Familien unserer Schülerinnen und Schüler sind herzlich willkommen, ebenso freuen wir uns über den Besuch zukünftiger Fünftklässler und aller Interessierten.

    Känguru-Wettbewerb 2019

    2019 05 MatheWDer diesjährige internationale Känguru-Mathematik-Wettbewerb ließ am Clemens-August-Gymnasium wieder zahlreiche Köpfe rauchen. Insgesamt 523 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5, 6, 7 und 9 stellten sich den kniffligen Aufgaben, die traditionsgemäß am 3. Donnerstag im März aus der Humboldt-Universität zu Berlin in die Republik entsandt werden.

    Kreisentscheid im plattdeutschen Lesewettbewerb

    2019 05 PlattMaximilian Vohsmann, Schüler der Klasse 6b, hat jetzt nach dem Sieg beim Schulentscheid auch den Kreisentscheid im plattdeutschen Lesewettbewerb in seiner Jahrgangsstufe gewonnen und erhielt dafür eine Medaille und eine Urkunde.

    Er wird nun am 07.06.2019 in Oldenburg am Bezirksentscheid teilnehmen.

    Osteraktion der Präfekten: Osterhäschen hoppeln durch das CAG

    osternAm Donnerstag vor den Osterferien war es wieder soweit – die alljährliche Osteraktion der Präfekten für die 5er fand statt. Anders als in den Jahren zuvor hatten wir uns allerdings dafür entschieden, eine gemeinsame Osteraktion für den ganzen Jahrgang 5 zu veranstalten. So versammelten sich die Schüler und Schülerinnen des gesamten Jahrgangs in der TVC-Halle. In vier verschiedenen Disziplinen traten die sieben Klassen gegeneinander an. Unter anderem wurden die Fähigkeiten der Fünfer in Spielen wie Sackhüpfen, Eierlauf und Tauziehen getestet. Ein Dank geht hierbei auch an Frau Haverkamp und Frau Rösener, die uns bei der Durchführung der Spiele unterstützten. Die Aktion endete mit einer Siegerehrung, bei der es Urkunden und kleine Präsente gab. Die Kinder waren sich darüber einig, dass dies ein schöner Start in die Osterferien war.

    Bunt und überzeugend: Das Sommerkonzert von JazzTeens und Cajazzo „Bunt!“

    2019 05 PlakatCAJAZZO

    Das war wohl der erste optische Eindruck vieler Besucherinnen und Besucher des Konzerts von „JazzTeens“ und „Cajazzo“ am Freitag, dem 21.6. Der Weg zur Aula des CAG war mit zahllosen Plakaten, Flyern und Hinweisschildern für das Schulfest am folgenden Tag gepflastert. „Frucht-Cocktails“, „Crêpes“, „Tanzen“, „Sommerspiele“ wurden da unter anderem beworben – und eine „Kissenschlacht!“. Das Jazz-Konzert am Vorabend sollte als Einstimmung auf das Fest dienen und passte auf wunderbare Weise zu dem bunten Bild der Flure. Was die musikalische Entsprechung einer „Kissenschlacht!“ wäre, ist zugegebenermaßen etwas unklar. Ansonsten aber entsprach der musikalische Eindruck exakt dem optischen: Bunte Vielfalt, Leckereien, Spaß und Freude, sommerliche Leichtigkeit.

    Los ging es mit den „JazzTeens“ und viel Groove. „Good time“ gab die Richtung vor: Das Publikum hatte an diesem Abend definitiv eine „gute Zeit“. Das Nachwuchs-Ensemble war beinahe in voller Bigband-Besetzung und mit Percussion angetreten. So wurden treibende Rhythmen, satte Tutti-Passagen mit bemerkenswerter Präzision und vielfältige Solo-Einlagen möglich. Nach dem swingenden „Cupid Shuffle“ bot der Klassiker „On Broadway“ von George Benson Raum für gelungene Soli von Julia Göken (Trompete), Jakob Moormann (Posaune) und Rebecca Wille (Saxofon). Es war beeindruckend, wieviel „Jazz-Feeling“ bereits in den Darbietungen der Nachwuchs-Musiker steckte.

    Amtsübertragung

    2019 05 FachobAm 23.05.2019 wurde Gabriele Jubt das Amt der Fachobfrau für Katholische Religion und Maren Niehaus das Amt der Fachobfrau Erdkunde übertragen.

    Die Schulgemeinschaft gratuliert herzlich und wünscht beiden viel Erfolg bei den neuen Aufgaben

    Dienstjubiläum Walburga Ilgner

    2019 05 IlgnerOberstudienrätin Walburga Ilgner beging am 14. Mai 2019 ihr 40-jähriges Dienstjubiläum als Gymnasiallehrerin. Neben dem Unterricht in den Fächern Deutsch, Geschichte und Politik-Wirtschaft betreut sie seit 2006 die Jahrgänge 5 und 6 und ist für die Zusammenarbeit zwischen Gymnasium und Grundschulen zuständig. Schwerpunkte dieser Tätigkeit bilden die Gestaltung der Einschulungsfeier der Fünftklässler sowie die Organisation der Kennenlerntage.

    Dienstjubiläum von Martin Hirschmann

    2019 05 JubiHiStudienrat Martin Hirschmann feierte am 01. Mai 2019 sein 25-jähriges Dienstjubiläum. Der gebürtige Hannoveraner studierte zunächst die Fächer Englisch und Musik und legte nach einer zwischenzeitlichen Tätigkeit als Fremdsprachenassistent in Großbritannien seine Prüfung zum Ersten Staatsexamen ab. Im Anschluss an das Referendariat trat er 1996 seine erste Stelle im Schulzentrum Cappeln an. Nach dem Wegfall der Orientierungsstufe wurde er 2004 an das Clemens-August-Gymnasium versetzt.

    Mitglieder der Schach-AG erwerben Diplome

    2019 04 SchachAuch in diesem Jahr konnten einige Teilnehmer der Schach-AG in einer „Diplomprüfung“ ihre erworbenen Fähigkeiten unter Beweis stellen und eines der vom Deutschen Schachbund e.V. (DSB) entwickelten Schachdiplome erlangen.

    Während es beim Bauerndiplom darum geht, die Grundaufstellung, die möglichen Spielzüge und die Schachnotation zu beherrschen, bescheinigt das Turmdiplom die Fähigkeit zum Erkennen einer Mattstellung sowie grundlegender Taktiken wie Gabelung oder Fesselung.

    Anmeldung Jahrgang 5 für das Schuljahr 2019/20

    5er AnmeldungDie Anmeldungen finden am 06.05.2019, 07.05.2019 und 08.05.2019 jeweils in der Zeit von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr statt.

    Mitzubringen sind:

    • Die Geburtsurkunde
    • Das Versetzungszeugnis der 3. Klasse im Original
    • Das Halbjahreszeugnis der 4. Klasse im Original
    • Protokoll zur Beratung anlässlich des Übergangs von Klasse 4 nach Klasse 5 im Original.

    Informationen zu den Profilklassen:

    Haltet den ... Hasen! - Aufführung der Theater-AG

    2019 05 HaseDie nach einem Wechsel in der Leitung neuformierte Theater-AG am Clemens-August-Gymnasium hat ein abendfüllendes Stück einstudiert, das sie nächste Woche der Öffentlichkeit präsentieren möchte. Unter der Federführung des Lehrers Martin Hirschmann und der Oberstufenschülerin Shalyn Schweres wurde die turbulente Farce „Haltet den... Hasen!“ des Autors Daniel Stenmans ausgewählt.

    "Mobbing" erreicht ungeahnte Anzahl an Views

    2019 04 Mobbing Der Film "Mobbing" entstand in der Projektwoche im Januar 2019 und ist inzwischen - Stand Ende April - bei Youtube 192.614 mal angesehen worden.

    Erdkundewettbewerb 2019

    2019 04 ErdkundeWThore Herding aus der 7d hat an Deutschlands größtem Erdkundewettbewerb teilgenommen und den Sieg auf Schulebene erlangt. Nachdem Thore den Klassensieg erreicht hatte, konnte er sich danach als Sieger des CAG gegen seine Mitschülerinnen und Mitschüler der Jahrgänge 7 und 9 durchsetzen und qualifizierte sich somit für den Landesentscheid Ende März in Niedersachsen. Damit würde sich Thore einen Platz im großen Finale von Diercke WISSEN am 7. Juni 2019 in Braunschweig sichern, in dem die besten Erdkundeschüler Deutschlands gegeneinander antreten!

    Mathematikolympiade am CAG

    2019 03 MatheOlyIn diesem Schuljahr hat unsere Schule wieder an der Mathematikolympiade teilgenommen Zahlreiche Schüler stellten sich den kniffligen Aufgaben in der ersten Runde. Sieben Schülerinnen und Schüler davon wurden zur Regionalrunde zugelassen und mussten eine Klausur am CAG meistern.

    Die Geschwister Btool Zabet (8c) und Mohamed Zabet (7b) haben hierbei, wie bereits im vergangenen Jahr, besonders gut abgeschnitten und sich für die Landesrunde in Göttingen qualifiziert. Hier galt es sich unter den besten Mathematikschülern Niedersachsens zu behaupten. Insgesamt wurden 230 Schüler nach Göttingen eingeladen. Btool Zabet erhielt einen Anerkennungspreis. Es ist bereits das vierte Jahr in Folge, in dem CAG-Schüler eine Einladung nach Göttingen erhalten haben.

    Zukunftstag / Studientag am 28. März 2019

    Am Donnerstag, dem 28. März, findet der Zukunftstag statt, an dem Schülerinnen und Schüler erste Erfahrungen in verschiedenen Berufen sammeln können.

    An diesem Tag nimmt das gesamte Kollegium an einer Fortbildung teil, sodass die Schülerinnen und Schüler, die keinen Praktikumsplatz gefunden haben, sowie die Oberstufenschüler diesen Tag als Studientag nutzen und von den Lehrkräften gestellte Aufgaben erledigen.

    Eine Betreuung für die Schülerinnen und Schüler, die nicht zuhause arbeiten können, ist in der Schule eingerichtet. Für diesen Fall müssen die Materialien und Aufgaben mit in die Schule gebracht werden.

    Die erste Abiturklausur im Fach Geschichte findet selbstverständlich statt und wird in der Aula geschrieben.

    Der etwas andere Stadtplan

    „Unsere Sprache kann man ansehen als eine alte Stadt: Ein Gewinkel von Gässchen und Plätzen, alten und neuen Häusern mit Zubauten aus verschiedenen Zeiten: und dies umgeben von einer Menge Vororte mit geraden und regelmäßigen Straßen und mit einförmigen Häusern.“

    2019 02 StadtDieses Zitat von Ludwig Wittgenstein bot die Grundlage für die Aufgabenstellung, die der Deutschleistungskurs des Jahrgangs 12 am Clemens-August-Gymnasium unter der Leitung von Frau Thielscher gestellt bekommen hatte. Sieben Wochen hatte der Deutschleistungskurs Zeit, einen Stadtplan zum Thema Reflexion von Sprache und Sprachgebrauch zu erstellen. Dabei war es den 16 Schülerinnen und dem Schüler freigestellt, ob sie zu zweit oder alleine arbeiten und für welches gestalterische Mittel sie sich am Ende entscheiden.

    Den Schulnamen bewusst tragen

    2019 03 HarmsDer Oldenburger Medizinhistoriker Dr. Ingo Harms hielt am vergangenen Montag, 18.03.2019 in der Schulaula einen Vortrag über den Namenspatron des Clemens-August-Gymnasiums und dessen Haltung zu den Krankenmorden der Nationalsozialisten. Anlass dazu war das Ende des von einer Projektgruppe ins Leben gerufenen „Clemens-August-Jahres“ anlässlich des 140. Geburtstags des Kardinals im März 2018. Dabei wurde zum einen die mutige „Euthanasiepredigt“ von Galens aus dem Jahre 1941, mit welcher der Bischof genug öffentlichen Druck ausübte, um die erste Phase der Krankenmorde zu beenden, als singulärer Akt des Widerstands gewürdigt. Zum anderen hinterfragte Dr. Harms jedoch auch kritisch, warum sich Clemens August von Galen nach 1941 nicht mehr öffentlich zu den in der sogenannten „zweiten Phase“ fortgeführten Krankenmorden durch Mangelernährung an psychisch kranken Menschen äußerte.

    Herrn Harms gelang es dabei gekonnt, viele Fragen aufzuwerfen und mögliche Anknüpfungspunkte für potentielle Schülerprojekte zu bieten. Vor allem gelang es dem Referenten aber aufzuzeigen, dass die Taten unseres Namenspatrons differenziert betrachtet werden müssen und die Schule ihren Namen bewusst und reflektiert tragen sollte.

    - Clemens-August - ein Vorbild?

    - Aufzeichnung des gesamten Vortrags

    Tulfes 2019 – das CAG erstmalig in drei Touren unterwegs

    2019 02 Tulfes 1206 Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 8 machten sich in diesem Winter auf, um das alpine Skifahren unter Anleitung ihrer Lehrerinnen und Lehrer zu erlernen. Aufgrund der hohen Schülerzahl des 8-zügigen Jahrgangs mussten dieses Mal drei Touren organisiert werden. Bei hervorragenden äußeren Bedingungen, die durchgehend eine Abfahrt bis zur Herberge ermöglichten, zeigten die Pennäler des CAG, wie lernwillig und lernfähig sie sind. Nach der Kassert-Methode angefangen auf einem Ski erarbeiteten sich die SuS schnell eine erste Sicherheit im Umgang mit dem ungewohnten, rutschigen Material, so dass sie bereits am Nachmittag des ersten vollen Tages auf zwei Ski umsteigen konnten. Nachdem auch die Handhabung des Zauberteppichs und später des nicht ganz einfach zu bedienenden Tellerlifts keine großen Probleme mehr darstellten, machten sich die Achtklässler auf, die knapp 1.5 km lange blaue Piste herunterzufahren. Dass diese mit einer zu diesem Zeitpunkt noch als sehr steil empfundenen Schussabfahrt endete, führte dazu, dass viele ihre letzten Kräfte mobilisieren mussten, um schließlich dort anzugelangen, wo der Herbergs’opa‘ Hans schon mit seinem Bulli wartete. Die bereits geübten SuS nahmen allerdings die Hausabfahrt, welche aufgrund ihrer wechselhaften Anforderungen an jedem Tag eine besondere Herausforderung darstellte.

    Projekt "Thermobecher"

    Bald könnt ihr zugunsten der Umwelt Geld sparen: für einen Preiserlass könnt ihr euren Kaffee zukünftig in einem Thermobecher füllen lassen.

    Du hast es satt, ständig Müll zu produzieren? Dann ist es genau richtig für dich!

    Besorg’ dir einen Thermobecher und ganz bald wird es möglich sein, daraus deine Getränke von der Kaffeemaschine genießen zu können.

    Du bist dabei?
    Sehr schön!

    Videoprojekt “Mülltrennung”

    Uns liegt das Thema Mülltrennung sehr am Herzen. Daher haben wir uns entschlossen, ein Projekt zu starten, mit dem wir an alle appellieren möchten.

    Schickt uns einen max. 30 sek. Clip zu dem Thema “Mülltrennung”. Wir freuen uns bereits auf eure Einsendungen, je kreativer, desto besser!

    Die Wahlen zum besten Video erfolgen demnächst auf iServ. Der Einsendeschluss ist am 26. April. Das Gewinnervideo wird hier auf der Homepage veröffentlicht.

    Hanna Ha Minh, Katharina Hempe

    Barbara Behrens Beamtin auf Lebenszeit

    2019 02 BehrensBAm 1. März 2019 wurde Barbara Behrens zur Beamtin auf Lebenszeit ernannt. - Herzlichen Glückwunsch!

    Unsere Autoren der Jugendbuchwoche 2019

    Hermann Vinke (Montag, 18.03.2019)

    Hermann Vinke, der 1940 im emsländischen Rhede geboren wurde, gehört zu den renommiertesten deutschsprachigen Autoren von Sachbüchern, die sich sowohl an Jugendliche als auch an Erwachsene richten. Nach einer langen und erfolgreichen journalistischen Karriere, unter anderem war Vinke Auslandskorrespondent in Tokio und Washington DC, konzentrierte Vinke sich zunehmend auf seine schriftstellerische Arbeit. In seinen Werken setzt sich Vinke besonders mit der jüngeren deutschen Vergangenheit auseinander, indem er an bekannten und weniger bekannten Figuren exemplarisch darstellt, wie bedeutsam es ist, den Werten von Meinungsfreiheit und Demokratie zu folgen. Werke u.a.: Das kurze Leben der Sophie Scholl (1997), „Ich sehe immer den Menschen vor mir.“ Das Leben des deutschen Offiziers Wilm Hosenfeld (2015), Zivilcourage 2.0: Vorkämpfer für eine gerechte Zukunft (2015)

    Andreas Jungwirth (Mittwoch, 20.03.2019)

    Andreas Jungwirth wurde 1967 in der Nähe von Linz geboren. Nachdem er zunächst ein Studium der Germanistik begonnen hatte, wandte er sich jedoch schon bald der Schauspielerei und dem Schreiben von Jugendbüchern zu. Heute lebt und arbeitet er als Autor, Schauspieler und Regisseur in Wien, wo er unter anderem das „Hörspielhaus“ leitet. Werke: Kein einziges Wort (2014), Schwebezustand (2017)

    Alpan Sagsöz (Donnerstag, 21.03.2019)

    Alpan Sagsöz wurde 1973 in Wipperfürth geboren, wo er auch aufwuchs. Nach einer Ausbildung zum Industriekaufmann studierte er Jura. Daneben machte er sich einen Namen als Autor von Jugendbüchern, in denen er unter anderem das Aufwachsen mit interkulturellem Hintergrund thematisiert. Sagsöz lebt und arbeitet heute als Autor und Rechtrsanwalt in Köln. Werke: Die schwarze Katze von Konstantinopel (2009), Türkei-Ralley (2012), Als wir Libellen waren (2015)

    Fabian Lenk

    Fabian Lenk wurde 1963 geboren. Nach dem Abitur studierte er zunächst Journalismus und arbeitete lange für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften. Seit 2001 hat er sich einen Namen als Autor von Kinder- und Jugendbüchern gemacht. Seine Romane beeindrucken durch eine akribische Recherche und eine spannende und action-geladene Handlung. Werke/fortlaufende Serien: Die Zeitdetektive, 1000 Gefahren, Darklands, Minecraft, Fußballstar (Platz 2 bei der Wahl zum besten Fußballbuch 2017)

    Jugendbuchwoche am CAG – Literatur zum Anfassen

    2017 03 BuchwocheHarry Potter, Animox, Warrior Cats, Lola und Ostwind… Viele von uns haben bei diesen Begriffen sofort ein Bild im Kopf, da die entsprechenden Bücher zum eigenen geliebten Lesestoff gehören.

    In der Zeit vom 18. bis zum 22. März 2019 bietet die Jugendbuchwoche am CAG allen Schülerinnen und Schülern sowie dem Kollegium die Gelegenheit, sich über neue und alte Lieblingsbücher zu informieren und auch einmal die Gesichter hinter den Geschichten, die Autoren, kennenzulernen.

    Workshop der Orchester-AG Jg. 6-8 in Ahlhorn

    2019 01 OrchesterDank der großzügigen Unterstützung des CAG-Fördervereins sowie des besonderen Engagements der Orchesterleiter war es den beiden Orchester-AGs des CAG im dritten Jahr in Folge möglich, während der Projektwoche einen Probenworkshop im Blockhaus Ahlhorn durchzuführen, um dort nach dem gemeinsam mit der Chorklasse 6 erfolgreich absolvierten Weihnachtsprojekt besonders intensiv an einem Konzertprogramm zu arbeiten, das auf dem Schulfest 2019 präsentiert wird.

    Gemeinsam mit den AGs "MusiCats" und "Theater Jg. 7-10" reisten wir am 21.01.19 mit einer Gruppe von erstmals über 60 SchülerInnen und 4 Betreuern zu unserer Herberge an den Ahlhorner Fischteichen an und fanden hier nahezu optimale Bedingungen für unsere Ziele vor. Wie in den 2 Jahren zuvor kamen wir in Vierbettzimmern auf zwei Fluren des "Wiesenhauses" unter und nutzten die "Graf Luckner Stube" sowohl für Registerproben als auch für abendliche Gruppenaktivitäten. Letztere erfreuten sich stets großer Beliebtheit und wurden mitunter in die eigentliche Ruhezeit hin ausgeweitet. Auch die Holzkirche mit ihrer guten Akustik war denjenigen unter uns, die bereits im Jahr zuvor am Workshop teilgenommen hatten, bereits vertraut und ebenso ans Herz gewachsen wie die erlebnispädagogischen Seminare von Hajo Schilberg, die hier oft ihren Ausgangspunkt hatten.

    Jubiläumskonzert RocKids - 15 Jahre in der Spur

    2019 02 Rockids1 Nachbetrachtungen zum Jubiläumskonzert der CAG Rockids „15 Years on Track“ am 16. März 2019 im Kulturbahnhof

    Die Entscheidung, für das Jubiläumskonzert der Schülerband des CAG einen außerschulischen Veranstaltungsort zu wählen, war gut: Der beliebte Kulturbahnhof gleich nebenan der Schule bot einen schönen Rahmen für das besondere Konzert. Allein die Tatsache, sich bei dieser Gelegenheit einmal außerhalb der eigenen vier Schulwände zu zeigen, war ein Erfolg. Der Theatersaal, obwohl großenteils unbestuhlt, war restlos ausverkauft, Sound, Licht und die Stimmung waren an diesem Abend ausgezeichnet. Die seit 15 Jahren in wechselnder Besetzung bestehenden Rockids unter Bandleader und Lehrer Jens Scholz mit dem Faible für gitarrenbetonte Rockmusik präsentierte auch diesmal wieder ein alles andere als eintöniges Programm, das die Begeisterung für die Musik transportierte und einen – wenn auch losen - programmatischen Zusammenhang herstellte. Unterstützt wurden sie hierbei von einer Reihe ehemaliger Bandmitglieder.

    Neue Titelbilder

    2019 02 PlanerDie Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 – 10 waren aufgerufen, am Wettbewerb für das Erstellen der neuen Titelbilder für den Schulplaner und die Begrüßungsmappe für das Schuljahr 2019/20 teilzunehmen. Aus einer großen Vielzahl von Vorschlägen wurde das Bild von Shahat Almatar (10 Fb) für den Schulplaner und das von Sarah Borowski (10 Fb) für die Begrüßungsmappe ausgewählt.

    19 Schüler/-innen und 9 Roboter treten beim RoboCup Junior Qualifikationsturnier an

    2019 02 RobocupVom 12. bis zum 15. Februar 2019 nahmen neun Teams der Lego Mindstorms AG sowie der Arduino-AG am Qualifikationsturnier für die RoboCup German Open am Gymnasium in Bad Zwischenahn teil. Sie traten in der Disziplin RoboCup Junior Rescue Line bzw. Line Entry gegen 71 weitere Teams an, wobei die Roboter so konstruiert und programmiert werden mussten, dass sie einer Linie folgen, Hindernissen ausweichen und Rampen überwinden können (vgl. https://www.robocupgermanopen.de/de/junior/rescue). Es wurde fleißig an den Programmen gearbeitet, sich über Optimierungen ausgetauscht und die Roboter an die teilweise schwierigen (Licht-)Verhältnisse angepasst. Die Konkurrenz war allerdings sehr groß und leider gehörte keins unserer Teams zu den besten 15%, die sich durch diese Platzierung für die deutsche Meisterschaft (RoboCup German Open) qualifizieren konnten.

    Noah Röckmann gewinnt Kreisentscheid

    2019 02 NoahLesenBeim Kreisentscheid des diesjährigen Vorlesewettbewerbs (Börsenverein des Deutschen Buchhandels) hat sich Noah Röckmann (Klasse 6F)  gegen 17 Konkurrenten aus dem Landkreis Cloppenburg durchgesetzt. Im Dezember hatte Noah zunächst den schulinternen Wettbewerb gewonnen, der jedes Jahr für die 6. Klassen ausgerichtet wird, nun fand mit Unterstützung der Buchhandlung Terwelp der Kreisentscheid statt, bei dem zunächst ein selbstgewählter Text und dann ein Auszug aus dem Roman "Die beste Medizin" vorgetragen werden mussten.

    Wir gratulieren Noah herzlich und wünschen ihm viel Erfolg für den nun anstehenden Bezirksentscheid (Weser-Ems-Nord), der am 27. März in der Stadtbibliothek Norden stattfinden wird.

    Tauschaktion zum Thema nachhaltiger Konsum am CAG

    2019 02 TauschTauschrausch statt Kaufrausch. Unter diesem Motto fand am vergangenen Montag und Dienstag eine Aktion zur Förderung von nachhaltigem Konsum in der Mensa des Clemens-August-Gymnasiums statt. Organisiert wurde die Aktion von Schülerinnen und Schülern des Seminarfachs Schweden. Sie haben sich im Rahmen des Erasmus Projekts mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigt, nachhaltige Produkte und Dienstleistungen entwickelt und sie ihren Mitschülern präsentiert. Schüler der Oberstufe konnten am Montag gebrauchte Kleidung gegen den Erhalt von Bonuspunkten abgeben und am Dienstag diese Bonuspunkte gegen am Montag abgegebene Kleidung eintauschen.

    Jugendliche im „Tatort Natur“

    Auf einer Waldlichtung wurde die Leiche einer Ringeltaube gefunden! Es gibt keine Zeugen – also muss der Täter anhand von Indizien überführt werden. Die Spurensuche der 30 Jugendlichen der Klassenstufen 5 – 10 des Clemens-August-Gymnasiums Cloppenburg und die anschließende Untersuchung der Beweise führen zum Täter. Erfolgsrezept für die Täterüberführung:

    • Sensibilisierung der Sinne bei frühmorgendlichen Ansitzen in eisiger Kälte statt Unterrichtsbeginn um 8 Uhr in beheizten Klassenräumen.
    • Praxisorientierter Unterricht bei Naturpädagogen der Jägerschaft statt Theorie bei den bekannten Lehrern der Schule.

    Projektgruppe besucht Ehrenamtsagentur Cloppenburg

    2019 01 AgenturIm Rahmen der Projektwoche übte die Projektgruppe „Seinen Alltag meistern – mit Stress umgehen lernen“ nicht nur verschiedene Entspannungstechniken ein, sondern die TeilnehmerInnen besuchten auch die Ehrenamtsagentur Cloppenburg. Dort erhielten die SchülerInnen einen detaillierten Einblick in die zahlreichen Möglichkeiten, sich in Cloppenburg ehrenamtlich zu engagieren. Die Ausübung eines Ehrenamts dient erwiesenermaßen auch der Stressbewältigung, da sinnstiftende Tätigkeiten dem Körper und der Seele gut tun. Ehrenamtliches Engagement muss nicht regelmäßig sein, sondern kann auch temporär oder einmalig erfolgen, so zum Beispiel in den Ferien oder auch eintägig am „Heldensamstag“, der in diesem Jahr am 25. Mai stattfinden wird.

    Wer sich für dieses oder ein anderes Ehrenamt engagieren möchte, findet weitere Informationen dazu auf der Homepage der Ehrenamtsagentur Cloppenburg.(E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) Zudem unterhält die Ehrenamtsagentur einen Facebook-Account, über den man sich informieren kann.

    Neve Shalom - Wahat al-Salam - Oase des Friedens

    2019 02 Israel

    Gleich weit entfernt von Tel Aviv – Jaffa und Jerusalem liegt das Friedensdorf Neve Shalom (hebr.) oder Wahat al-Salam (arab.).

    Leben wie Gott in Frankreich - Französisches Kochen

    2019 01 FrKochenWährend der Projektwoche des CAG vom 21. bis 25. April 19 kochten 21 Schüler der Jahrgänge 10 – 12 unter Anleitung von Frau Tapken im Haus Roter der BBS am Museumsdorf nach französischen Rezepten. Diese lagen selbstverständlich in französischer Sprache vor und so musste zunächst das Fachvokabular geklärt werden, bevor es an das Zubereiten typischer Gerichte des Nachbarlandes ging. Die Schüler arbeiteten sehr eigenständig und zeigten ein erstaunliches Geschick, so dass jeder Projekttag mit dem Genießen der französischen Speisen abgeschlossen werden konnte.

    Sprechprüfungen 2019

    Im Fach Englisch finden die Sprechprüfungen in den Jahrgängen 6, 8 und 10 am 01. - 04. April 2019 statt

    Die Prüfungen im Fach Französisch in den Jahrgängen 7 und 9 finden am 27. und 29. März statt.

    Heike Beck wird versetzt und Michael Huick tritt in den Ruhestand ein

    2019 01 VerabschiedungNach einem spannenden Schlussspurt im Januar mit einer sehr erfolgreichen Projektwoche endete das erste Halbjahr am CAG mit der Verabschiedung zweier Kollegen. 

    Heike Beck wurde am 27.07.1981 in Lohne geboren. Sie studierte die Fächer Deutsch und Englisch in Köln und nahm 2009 das Referendariat in Krefeld auf. Mit Bestehen des zweiten Staatsexamens im Januar 2011 wurde sie Lehrerin am Emil-Fischer-Gymnasium in Euskirchen. Nach der Geburt ihrer Tochter stellte sie 2015 einen Versetzungsantrag und kam im Februar 2016 an das CAG. Mit Beginn des zweiten Halbjahres wird sie ihren Dienst wieder in Nordrhein-Westfalen aufnehmen und am Hildegard-von-Bingen-Gymnasium in Köln unterrichten.

    Schule anders erleben: Erfolgreiche Projektwoche am CAG

    2019 01 Prowo1 „Können wir heute länger machen?“ Diese Frage ist von Schülerinnen und Schülern normalerweise eher selten zu hören. Bei der Projektwoche am CAG vom 21. bis 25. Januar wurde sie des Öfteren gestellt.

    Dies allein zeigt bereits: Die Neuheit „Projektwoche“ kam gut an. Zum ersten Mal seit längerem hatte sich die Schule entschieden, in der Woche vor den Halbjahres-Zeugnissen nicht Unterricht nach Plan zu machen. Stattdessen wurde Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gegeben, in insgesamt 65 Projekten ihren Neigungen und Interessen nachzugehen. Ohne Pausenklingel und 90-Minuten-Takt, dafür mit Zeit und vielen Freiräumen.

    Fotografische Arbeiten aus der Projektwoche

    2019 01 ProWo FotoDie Foto-AG arbeitet seit einem Jahr am "Faitbookprojekt". Dies konnte in der laufenden Woche vertieft werden, da bisher nur bedingt für aufwändige Arbeiten Zeit vorhanden war. In dieser Woche war das hervorragend möglich!

    Vom Förderverein mit Schminkkoffer und Gesichtsfarben unterstützt - danke für die Finanzierung - konnte kreativ und phantasievoll gearbeitet werden.

    Ein kleiner Pieks rettet Leben

    2019 01 DKMSAuf Einladung der DKMS-Projektgruppe war heute Herr Andreas Looschen am CAG. Er berichtet in einem Interview, das die DKMS-PROJEKTGRUPPE in Zusammenarbeit mit der Video-AG führte, als Stammzellenspender - quasi aus erster Hand - über seine Erfahrungen mit der DKMS, beginnend mit der Erstregistrierung bis hin zur letztlich erfolgreichen Stammspende. So liefert er interessante Einblicke und macht Mut, seinem Beispiel zu folgen.

    14 Schülerinnen und Schüler bestehen den TOEFL-Test

    2019 01 TOEFL115 Minuten dauerte des TOEFL-ITP Test, den 14 Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 12 am 21. November 2018 ablegten. Getestet wurden in englischer Sprache drei unterschiedliche Bereiche: Listening, Grammar und Reading. Für alle drei Bereiche erhielten die Schülerinnen und Schüler eine genaue Rückmeldung zu ihrem Nivau im gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Fremdsprachen (GER). Dabei erzielten Hong Anh Nhu und Michael Beifus überdurchschnittlich gute Ergebnisse. Nele Hentel erreichte ebenso das Niveau C1, Lukas Hein fehlten nur wenige Punkte zu diesem hervorragenden Ergebnis.

    Besuch einer Holocaust-Überlebenden

    2019 01 DeFriesAm Donnerstag, dem 17.01.2019, hatten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10b die Gelegenheit, Geschichte einmal aus erster Hand zu erfahren. Die 95jährige Erna de Vries, die das Konzentrationslager Auschwitz überlebt hat, berichtete aus ihrem Leben und ihren Erinnerungen an die Zeit zwischen 1933 und 1945. Anschaulich und detailliert schilderte sie dabei die Ausgrenzung und Diffamierung der Juden und die Ereignisse der Reichspogromnacht in ihrer Heimatstadt Kaiserslautern, erwähnte jedoch auch die Hilfsbereitschaft Einzelner in dieser Zeit. Sichtlichen Eindruck hinterließen die Schilderungen ihrer Deportation, ihres Alltags in Auschwitz und ihrer letztlichen Befreiung.

    "Spuren" - Eine Ausstellung

    2019 01 SpurenSpuren einer Auseinandersetzung mit Fragen der Kunst
    Spuren eineinhalbjähriger Arbeit, gemeinschaftlichen Wirkens
    Spuren der Sinnsuche, der eigenen Identität, der Entwicklung

    Für die Ausstellung „Spuren“, die vom 09.01.2019 bis zum 08.02.2019 in der KunstHalle des Kulturbahnhofs Cloppenburg zu sehen war, haben die 21 Schülerinnen und Schüler des Seminarfachs Kunst von Christiane Johannes und des Kunstleistungskurses von Luise Groth intensiv gearbeitet. Gezeigt wurden Arbeiten, die sich mit Stationen der Kunstgeschichte sowie den Themenbereichen Landschaft, Mensch und Erinnerung auseinandersetzen. Von der naturalistischen Erfassung in Zeichnung und Malerei, der Entwicklung teils installativer Objektkunst bis hin zur malerischen Abstraktion in Form und Farbe, zeichnete die Ausstellung ein vielfältiges Bild unterschiedlicher Betrachtung und Durchdringung. Dabei waren die Schülerinnen und Schüler nicht nur selbst als Kunstschaffende tätig, sondern konzipierten die Ausstellung, erprobten sich in der Hängung sowie Präsentation ihrer Werke und realisierten eine Vernissage. Einen Monat lang betreuten sie ihre Ausstellung dann auch an drei Öffnungstagen die Woche, die Vorbereitungen waren jedoch viel langwieriger. Hochmotiviert wurden selbst die Weihnachtsferien genutzt, um sowohl die eigenen Werke als auch den Ausstellungsraum angemessen zu inszenieren. Dankbar sind sie dabei sowohl über die Zusammenarbeit mit Dr. Martin Feltes, die Ausstellungsmöglichkeit, die ihnen der Kunstkreis Cloppenburg damit geboten hat, als auch über die großzügige Unterstützung des Fördervereins des Clemens-August-Gymnasiums.

    Ein Projekt, das bei ihnen Spuren hinterlassen hat und bei einigen Besuchern der Ausstellung hoffentlich auch.

    Mathematik statt Schokolade: Mathe im Advent

    2018 12 MatheADie Klasse 5d spitzte in der Adventszeit täglich die Bleistifte, um sich den mathematischen Knobelaufgaben rund um Wichtel, Rentiere und dem Weihnachtsmann zu stellen. So halfen die abenteuerlustigen Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Frau Bartels beispielsweise dem Rentierwichtel Ottilie beim Erstellen einer Schatzkarte für die große Schnitzeljagd, sie verhalfen dem Nikolaus zu einem neuen Nikolaushaus und begleiteten den Tüftelwichtel Wendel bei der Schneerobotertestfahrt. Jede Aufgabe des mathematischen Adventskalenders war in eine witzige weihnachtliche Geschichte verpackt und mit einem humorvollen Bild dekoriert.

    Friedenslicht aus Bethlehem erstmals am CAG

    2018 12 LichtRuhig und friedlich brennt es – gut geschützt in einer Bodenlaterne direkt neben der Clemens-August-Statue positioniert – erstmals auch im Clemens-August-Gymnasium: das Friedenslicht aus Bethlehem.

    Die Aktion Friedenslicht gibt es seit 1986. Jedes Jahr entzündet ein Kind das Friedenslicht an der Flamme der Geburtsgrotte Christi in Betlehem. Von dort wird es dann in die ganze Welt hinausgetragen. Seit 25 Jahren verteilen die Ringverbände der Pfadfinder das Friedenslicht ab dem 3. Advent dann auch in Deutschland. In einer Lichtstafette wird das Licht an bundesweit über 500 Orten an “alle Menschen guten Willens” weitergegeben. Unser Licht haben die Cloppenburger Pfadfinder aus Osnabrück abgeholt. Gerade noch rechtzeitig zu Beginn des traditionellen Adventskonzertes in der evangelischen Kirche in der Ritterstraße konnte es am 16. Dezember an die Zuhörer weitergeben werden – und von dort kommend fand es einen Tag später seinen Platz im CAG. Die Friedenslichtaktion steht 2018 unter der Überschrift:

    “Frieden braucht Vielfalt - zusammen für eine tolerante Gesellschaft”.

    Ganz gewiss auch passendes Motto für unsere Schule.

    Barbara Behrens wird Fachobfrau für Chemie

    2018 12 BehrensBarbara Behrens wurde in der letzten Dienstbesprechung des Jahres der Dienstposten der Fachobfrau Chemie übertragen. Die Schulgemeinschaft gratuliert ihr ganz herzlich und wünscht ihr viel Freude an der neuen Aufgabe.

    Lichterglanz und Weihnachtszauber

    2018 12 LesenachtDie Adventszeit trägt einen ganz besonderen Zauber in sich; doch oft genug verschwindet dieser Zauber durch Klassenarbeitsstress und Alltagshektik.

    Zwanzig Schüler der Jahrgänge 5 und 6 haben die Möglichkeit genutzt, diese besondere Zeit des Advents in einer besonderen Atmosphäre zu genießen. In der Schulbibliothek, die festlich geschmückt im Lichterglanz erstrahlte, konnten sie zwei Stunden lang heiteren, lustigen und besinnlichen Weihnachtsgeschichten lauschen. Das Bibliotheksteam, das aus Andrea Holzer und den Lehrerinnen Frau Meyer und Frau Lammers-Koers besteht, las klassische und moderne Weihnachtsgeschichten vor.

    Vorlesewettbewerb des Jahrgangs 6 am CAG

    2018 12 VorlesenBeim diesjährigen Schulentscheid des Vorlesewettbewerbes war die Auswahl der selbstge-wählten Bücher erfrischend abwechslungsreich und die Lesebegeisterung groß. In der ersten Runde des Wettbewerbs lasen die Klassensieger des Jahrgangs 6 aus selbst gewählten und vorbereiteten Texten vor. Eine Jury aus Deutschlehrerinnen achtete dabei besonders auf die Lesetechnik sowie Interpretation.

    Erst in der zweiten Runde konnte die Jury mit dem zweiminütigen Vorlesen eines unbekannten Textes endgültig den Schulsieger ermitteln. Noah Röckmann aus der 6F setzte sich in einer knappen Entscheidung als Sieger durch und wird das CAG beim Regionalentscheid im Frühjahr vertreten. Wir drücken schon jetzt die Daumen!

    Weihnachtswundertüte

    Paten Weihnachtsaktion

    Zur Adventszeit haben wir Präfekten uns wieder verschiedene Überraschungen für die fünften Klassen ausgedacht. Nach mehreren Wochen intensiver geistiger und harter körperlicher Arbeit warten auf die Fünftklässler nunmehr die verschiedensten weihnachtlichen Aktionen. Vom Adventskalender über weihnachtliche Bastelvorlagen und Rezepte bis hin zu kuscheligen Vorlesestunden gibt es für die Kleinen viel Abwechslung. Wir möchten in der diesjährigen Weihnachtszeit dazu beitragen, dass trotz des stressigen Schulalltags Freude, Spaß und gute Laune nicht zu kurz kommen.
    Frohe Weihnachten und ein schönes sowie erfolgreiches neues Jahr!
    Die PRÄFEKTEN

    Vive l’amitié franco-allemande: Französische Schüler am CAG!

    2018 12 BernayEs ist wieder soweit: Seit dem Beginn des Schuljahres fieberten 50 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 7 und 9 dem Frankreichaustausch entgegen. Am Mittwochabend konnten sie, ihre Eltern, Frau Braun und Frau Behrens (Klasse 7) sowie Herr Liebske und Frau Koch (Klasse 9) die Gäste aus unserer Partnerstadt in der Normandie endlich mit einem kleinen Empfang in der Mensa begrüßen.

    Der Austausch mit den beiden Schulen in Bernay ist am CAG fest etabliert, alle zwei Jahre organisieren die Französischlehrer und ihre Partner in Frankreich diese Begegnung. Die Schülerinnen und Schüler hatten sich bereits vor dem ersten Treffen über Mails, die sozialen Netzwerke aber auch durch das Schicken von Briefen per Post kennenlernen können. Trotzdem waren alle natürlich sehr gespannt, wer denn ihre Austauschpartner sein würden. Gleich am ersten Tag gab es die Gelegenheit, sich beim gemeinsamen Bowling besser kennenzulernen.

    The Dutch Experience

    2018 11 HollandZum zweiten Mal in diesem Jahr (2018) fand der Mini-Austausch mit dem Meander College in Zwolle statt. Diesmal hatte die Klasse 8c das große Los gezogen und durfte sich auf drei intensive Tage des Miteinanders freuen.

    Neben lustigen Stadterkundungsspielen standen ein Bowlingabend, abwechslungsreiche Unterrichtsstunden und vorweihnachtliches Knutselen auf dem Programm. Dass die Begegnung wieder ein Erfolg war, konnte man auch daran festmachen, dass beim Abschied die eine oder andere Träne floss. Und es gibt tolle News: Nächstes Jahr soll der Austausch vielleicht um einen Tag verlängert werden. Wat leuk, toch!?

    Gedenkfeier zur Reichspogromnacht vor 80 Jahren in der evangelischen Kirche Cloppenburg

    2018 11 GedenkenErinnerung, aber auch Mahnung standen im Fokus der Gedenkfeier, die von Schülern und Lehrern des CAG am 9.11.2018 ausgerichtet wurde. Das Thema lautete „Wenn Steine fallen…“ und knüpfte an die Dominoaktion an der Schule vom 15.10.2018 an, die anhand eines Filmes noch einmal gezeigt wurde. Manfred Quatmann und Frank Willenberg vermochten diese „fallenden Steine“ mit dem Schicksal der jüdischen Familien Julius Frank und Karl Simon in Beziehung zu setzen. Eindrucksvoll wurden die Biografien von Schülerinnen des Seminarfaches Geschichte 12 Lb vorgetragen und musikalisch stimmig unterlegt. Auch die Musikstücke des CAG Orchesters unter der Leitung von Frau Fenski, begleitet von Herrn Hirschmann, gaben den Zuhörern Raum zum Nachdenken.

    Ehrung vor großem Publikum

    Facharbeit von Alina Tapken auf Münsterlandtag ausgezeichnet

    2018 11 FacharbeitAlina steht auf einer Bühne. Hinter ihr eine Musikkapelle, neben ihr der Laudator ihrer Facharbeit – Heimatbundpräsident Stefan Schute. Ihr zu Füßen gut 200 historisch Interessierte und fachkundige Historiker, die bereits bei der Nennung des Facharbeitsthemas anerkennend murmeln.

    Wie kommt man als Schülerin des 12. Jahrgangs des CAG in diese Situation?

    Rückblick – Frühjahr 2018.

    Der Seminarfachkurs Geschichte unter der Leitung von Frau Lübbers besucht nach der Einführung in wissenschaftliches Arbeiten und Literaturrecherche an der Universität Oldenburg das Stadtarchiv des Heimatvereines Cloppenburg im Rathaus. Freundliche MitarbeiterInnen vermitteln ihre Begeisterung für die Historie der Stadt.

    Denkaktion im Vorfeld des 9.11.2018

    2018 11 SteineJunge Schüler lernen jüdische Vergangenheit Cloppenburgs kennen Im Gedenken an die jüdische Familie Julius Frank putzten die Schüler der 5c eifrig den Stolperstein am Garreler Weg 12. Interessiert lauschten sie den Informationen des Anwohners, dem ehemaligen Lehrer, Herrn Ripken über die vormaligen Bewohner des Hauses. Die Familie Julius Frank schaffte es, der nationalsozialistischen Verfolgung zu entgehen, indem sie über Kuba in die USA emigrierte.

    Erstaunen und Fassungslosigkeit angesichts der Schicksale der jüdischen Bürger Cloppenburgs prägten die Nachfragen der Kinder.

    Jahrbuch 2017/18 erschienen

    2018 10 JahrbuchDas von der Foto-AG gestaltete Titelbild, das Schülerinnen und Schüler des CAG (einige davon auch mit Wurzeln außerhalb Deutschlands) mit Weltkugeln zeigt, gibt die Richtung vor: Weltoffenheit, Gemeinschaft und Verantwortung. Das Jahrbuch spiegelt das Leben an der Schule im Schuljahr 2017/18 in all seinen Facetten und vor allem in seiner bunten Vielfalt wider. Konzerte, Ausstellungen, Vorträge oder Lesungen finden hier ebenso ihren Platz wie Exkursionen, Studienfahrten, Aktivitäten schulischer Arbeitsgemeinschaften, Wettbewerbe in verschiedenen Fächern, sportliche Wettkämpfe und Leistungen, die Arbeit des Fördervereins und des Ehemaligenvereins oder Kunst an der Schule. Besondere Schwerpunkte sind das vielfältige soziale Engagement am CAG sowie die zahlreichen internationalen Kontakte als „Europaschule“ – sei es durch Austausche mit Partnern in Frankreich, Schweden, Polen, den Niederlanden oder Italien, sei es durch gemeinsame Projekte mit Partnerschulen aus ganz Europa im Rahmen des Programmes „Erasmus+“. Neben den „Highlights“ des Jahres erinnert das Jahrbuch aber auch an kleinere Ereignisse und besondere Erlebnisse im Schulalltag. Nicht fehlen dürfen natürlich auch in diesem Jahr die beliebten Klassenfotos am Ende.

    Realistische Unfalldarstellung

    2018 10 UnfallNormalerweise sollte man davon ausgehen, dass in einer Schule samstags alle Zeichen auf Wochenende deuten. Nicht so am 27.10.18 in der Bahnhofstraße 53 in Cloppenburg. Bereits morgens fanden sich die Schulsanitäter (SSDler) als „Schlachtenbummler“ im Museumsdorf ein, um beim Bundeswettbewerb des Jugendrotkreuzes zuzusehen. Danach lernten die SSDler unter professioneller Anleitung von Dr. Claudia Schmithals und Ernst Kroeck von der Johanniter Unfallhilfe OV Oldenburg bis zum Abend die Grundlagen der realistischen Unfalldarstellung (RUD). Nach einer kurzen theoretischen Einführung in die Themen Hygiene, verschiedenartige Schminke, deren Verwendungszwecke und die unterschiedlichsten Hilfsmittel zum richtigen Anwenden und Auftragen, stand die Praxis im Mittelpunkt.

    Abiturienten spenden für ihre Schule

    2018 01 Foerder2

    Das Abibuch 2018 wurde ca. 300 mal zu einem Preis von 5 Euro verkauft. Aufgrund der fleißig gesammelten Spenden – es kamen etwa 3100€ zusammen – konnte das Abibuchkomitee einen Überschuss von 883 € erwirtschaften. Das Komitee, vertreten von Julia Schander und Thorben Niemann, überreichte den Betrag an den Verein der Förderer und Freunde des Clemens-August-Gymnasiums.

    Wenn Steine fallen: Gedenkveranstaltung

    2010 10 SteineEinladungAm 9. November 2018 findet um 17:00 Uhr in der evangelischen Kirche eine Gedenkveranstaltung statt, in der an die Opfer der Judenverfolgung erinnert werden soll.

    Im Rahmen der Veranstaltung wird der Leuchter, der seit einem knappen Jahr neben der Clemens August Statue steht, an die BBS am Museumsdorf übergeben.

    Bastelaktion der Präfekten 2018

    In ihrer Funktion als Paten für die Fünftklässler und als Gruppe, die sich für die Verbesserung des Schulklimas einsetzt, planten die Präfekten eine Bastelaktion mit den Schülerinnen und Schülern des fünften Jahrgangs.

    Im Rahmen des wöchentlichen Präfektenunterrichts wurde die Idee, mit der jeweiligen Patenklasse eine herbstliche Fensterdeko für den Klassenraum anzufertigen, vorbereitet. Es wurden Ideen vorgestellt und verworfen, Entscheidungen getroffen, Bastelvorlagen angefertigt, Absprachen mit den Klassenlehrerinnen und -lehrern bezüglich der Terminierungen getroffen, bevor die eigentliche Aktion starten konnte. In der Bastelstunde selbst fertigte jedes Kind mithilfe der mitgebrachten Vorlagen und unter der Anleitung der Präfekten selbstständig Fensterdeko an. Heraus kamen tolle herbstliche Impressionen, die wieder beweisen, dass die Fünftklässler eigene kreative Ideen umsetzen können.

    Insgesamt hatten sowohl die Präfekten als auch die Jüngsten unserer Schulgemeinschaft viel Spaß bei der Herbstaktion. Darüber hinaus stellte sie einen wertvollen Beitrag zur Stärkung der Klassengemeinschaft dar.

    kürbisse

    Domino Projekt: Wenn Steine fallen ...

    2018 10 Domino3Als Teil der Vorbereitung des Gedenktages zum 9. November 1938 bereiteten Mario Joachimi und Paul Pollex in der letzten Ferienwoche in der CAG Turnhalle eine Domino-Installation mit 22.222 Steinen vor. Am Montag, dem 15. Oktober 2018, fielen dann fast alle Steine planmäßig.

    Aufnahmen der fallenden Steine und der verwendeten Symbole wurden von Schülern filmisch festgehalten und sollen in der Gedenkveranstaltung am 9. November 2018 gezeigt werden.

     

    Explosion im Chemieraum

    Aufsehen erregendes Horrorszenario an der Schule: Eine Explosion im Chemieraum fordert viele Verletzte. Panik breitet sich aus.

    2018 10 UebungAm 6.10.18 finden sich ca. 130 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Cloppenburg und die Einheiten des Deutschen Roten Kreuzes des Landkreises zu einer Großübung am CAG ein. Mit Eintreffen der ersten Einsatzkräfte zeigt sich den Rettern ein chaotisches Bild: Bedingt durch die schwere Rauchentwicklung sind Schüler auf das Dach geklettert, aus den Fenstern gesprungen oder laufen panisch umher. Weitere Unfallopfer befinden sich im verqualmten Naturwissenschaftstrakt und müssen von der Feuerwehr unter Atemschutz evakuiert oder erstversorgt und zum Verletztenablageplatz gebracht werden.

    Rückfahrt mit dem Katamaran - Aufregung auf der Klassenfahrt

    Bevor wir, die Schüler der Klassen 6c, 6d und 6f, auf den Katamaran stiegen, fuhren wir mit der Bimmelbahn. Vor dem Katamaran lautete die Anweisung dann: „Jeder nimmt irgendeinen Koffer, egal, ob es der eigene ist oder nicht.“ Schließlich stiegen wir auf den Katamaran, gaben die Koffer ab und setzten uns. Die einen spielten drinnen Spiele und aßen etwas Süßes, während die anderen auf dem Deck waren und sich das Wasser anschauten und die Wellen betrachteten.

    Nach der einstündigen Fahrt holten wir unsere Koffer und begaben uns an Land. Als die Lehrer uns durchzählten, merkten sie, dass ein Mädchen fehlte. Es war noch auf dem Katamaran und suchte seinen Koffer. Der ganze Katamaran wurde abgesucht, doch der Koffer war nicht aufzufinden. Also mussten wir, ohne jegliche Ahnung, wo der Koffer geblieben war, losfahren.

    Am Wochenende nach der Klassenfahrt rief ein Mitarbeiter des Hafens von Borkum an und teilte den Fund des Koffers mit. Am Dienstag (4 Tage später) bekam das Mädchen seinen Koffer doch noch unversehrt zurück.

    - Leana Joel Sibert – Evelyn Eistrach – Lara Jungmann -

    CAG Fußballmannschaft nimmt am Get-Together-Cup in Oldenburg teil

    2018 09 Fussball2Ein Fußballturnier der besonderen Art veranstaltete das Migranetz Niedersachsen jetzt in Oldenburg am Landesbildungszentrum für Hörgeschädigte in Oldenburg. Neben einem Fußballturnier, bei dem die teilnehmenden Mannschaften aus Jungen und Mädchen bestanden, gab es eine Berufsinformation. Neben der Gesundheits- und Krankenpflegeschule des Klinikums Oldenburg und der Stadtverwaltung Oldenburg informierten auch die Polizei, die Feuerwehr und die Uni Oldenburg über verschiedenste Berufsmöglichkeiten. Die CAGler folgten dabei insbesondere den Ausführungen der Polizei mit großem Interesse.

    Installation im Bibliothekskeller

    2018 09 imKellerEine beeindruckende Installation präsentiert derzeit die Schülerin Hong Anh Nguyen Nhu in der Bibliothek des Clemens-August-Gymnasiums. Der schroffe, im Halbdunkel liegende Kellerraum wurde aufwändig umgewandelt, vor allem unter Verwendung lange aufgehobener Notizen und Dokumente eines leistungsorientierten Schülerinnen-Lebens. Die Installation ist somit Ergebnis einer reflektierten Auseinandersetzung mit der eigenen Biografie und Identität.

    Schulsanitäter beim „SSD-Tag“ in Delmenhorst

    2018 09 SSD2Eine Schlägerei auf dem Schulhof, ein Familienstreit oder eine Auseinandersetzung im Bus – wer kennt eine solche Situation und das ungute Gefühl im Bauch dabei nicht? Auch bei den Einsatzkräften führt dies häufig zu Gefühlen der Hilflosigkeit oder gar Angst, da sie hier im besonderem Maße mit aggressivem Verhalten konfrontiert werden. Am 17.10.18 lernten einige unserer SSDler im Workshop „Deeskalation und Selbstverteidigung“ einen Konflikt zu verhindern, wenn er eskaliert oder zu einer Bedrohungs- bzw. Gefahrensituation führt. Aufbauend dazu wurden Techniken des körperlichen Selbst- und Fremdschutzes gelernt. Andere SSDler belegten Workshops über „Einblicke in den Katastrophenschutz“, „Was tun, wenn´s brennt?“ oder „Erste Hilfe für Anfänger“.

    Die Workshops sowie die guten Gespräche mit den Schulsanitätern anderer Schulen wurden von den Teilnehmern als interessant und das Essen als lecker empfunden. Unsere Wünsche wurden absolut erfüllt. Wir freuen uns auf den SSD-Tag 2019.

    Nach dem Kassensturz: Sponsorenlauf 2018 mit 5600 Euro erfolgreicher als vor zwei Jahren

    2018 09 SpendenDie Messlatte lag hoch nach dem erfolgreichen Spendenlauf vor zwei Jahren. Doch der Wille zur Wiederholung des tollen Events von damals war offensichtlich: Wie bereits beim ersten Spendenlauf schnürten mehrere Lehrer, darunter die Klassenlehrer der teilnehmenden zehnten Klasse und weitere Kollegen, die Laufschuhe am Wandertag des Clemens-August- Gymnasiums Cloppenburg zugunsten der sozialen Projekte des Vereins Nitya Bal Vikas Deutschland e. V. (NBV) in Indien. „Die Spendenbereitschaft im Kollegium war wirklich klasse“, freute sich Maren Niehaus, die zusammen mit ihrer Kollegin Dr. Verena Düttmann den Spendenlauf federführend organisiert hatte. Der ehemalige stellvertretende Schulleiter Günter Kannen drehte so viele Runden, dass am Ende rund 200 Euro dabei zusammenkamen – er ließ sich von anderen Pensionären sponsern. Mit Reinhold Haske und Rolf Tapken unterstrichen zwei weitere frühere Lehrer am CAG ihre enge Verbundenheit mit ihrer alten Schule.

    35 Streitschlichter arbeiteten fleißig wie die Bienen und hatten tierischen Spaß

    2018 08 Streitsch1Vom 15.8.2018 bis zum 17.8.2018 fuhren die 35 Streitschlichter des Clemens-August-Gymnasiums mit ihren beiden Lehrerinnen Marlene Tietzel und Bärbel Bröring auf die alljährlichen Projekttage in die Sportschule Lastrup. Während die sieben neuen Streitschlichter des Jahrgangs 8 grundlegende Fertigkeiten der Mediation (Konfliktkenntnisse, Ablauf einer Schlichtung, Rolle des Mediators, Ziele von Mediation, Zuhören, Empathiefähigkeit, Spiegeln, Zusammenfassen, Gefühle verbalisieren) erlernten, beschäftigten sich die Streitschlichter ab Klasse 9 neben den Schlichtungen mit Coachinggesprächen und diversen Methoden bei Mobbing (fishbowl, no blame, shared-concern, Trainerkonzept, Farsta-Methode). Hierzu wurde dieses Jahr der Schwerpunkt auf Konfliktsituationen gelegt, die durch die modernen Medien ausgelöst werden (Exklusion, Cyberstalking, Recht am Bild, Sexting).

    Personelle Veränderungen zum Schuljahr 2018/19

    Am Montag, dem 06.08. 2018, wurde Niklas Flieger mit den Fächern Deutsch und Geschichte (Kürzel: Fl) vereidigt und nimmt nun seinen Dienst am CAG auf. Die Urkunde zur Verbeamtung auf Lebenszeit erhalten Michael Wesselmann und Tobias Millhahn. 

    Ebenfalls begrüßt werden Wiebke Backhaus (Kürzel: Bw) mit den Fächern Deutsch und Kunst und Christiane Meyer-Young (Kürzel: My) mit den Fächern Englisch und Geschichte als neue Referendarinnen.

    Einschulungsfeier für den Jahrgang 5 am 11.8. 2018

    2018 08 EinschulungZwei Durchgänge à 30 Minuten in der Aula:

    • Beginn um 10.00 Uhr: Klassen 5 a, c, e
    • Beginn um 11.00 Uhr: Klassen 5 b, d, F, g

    Anschließend findet jeweils eine Klassenlehrerstunde (45 min) statt, die von den Paten unterstützt wird.

    Der Förderverein informiert im Innenhof bzw. in der Cafeteria,
    der Jahrgang 12 bietet ab 10.30 Uhr für die Eltern Kaffee und Brötchen an

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok